• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Landleben auch mal ganz launig

31.03.2014

Großenkneten „Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ Mit diesem Zitat von Guy de Maupassant eröffnete die Vorsitzende des Kreis-Landfrauenverbandes, Heide Behrens, am Sonnabend den Kreis-Landfrauentag bei Kempermann in Großenkneten. Rund 260 Gäste aus den Landfrauenvereinen hatten sich zu dem besonderen Tag eingefunden und erlebten eine unterhaltsame Veranstaltung in der Gemeinschaft der Landfrauen. Dies alles vor dem Hintergrund, dass der Kreis-Landfrauenverband in diesem Jahr den 65. Geburtstag feiert.

Verdiente Vorstandsvertreterinnen geehrt

Viele Ehrungen gehörten zum Programm – so für Landfrauen, die länger als zehn Jahre im Vorstand tätig waren. So wurde Karin Bellers vom Kreis-Landfrauenverband Oldenburg für zwölf Jahre als Kreisvorsitzende ausgezeichnet. Drei Wahlperioden führte sie den Vorstand.

Mit Urkunde und Teller des Weser-Ems-Verbands zeichnete Agnes Witschen Liesel Grallert (LFV Huntlosen) aus für acht Jahre als erste Vorsitzende, 16 Jahre als zweite Vorsitzende. Auf 21 Jahre als Kassenführerin brachte es Birgit Niekamp vom LFV Kirchhatten. Hella Pauley war sechs Jahre zweite Vorsitzende und acht Jahre Vorstandsmitglied. Gleiches gilt für Lisa Vosteen. Beide kommen aus dem LFV Wildeshausen-Dötlingen. Hildburg Liebig vom selben LFV blickt auf neun Jahre als Schriftführerin und vier Jahre im Vorstand zurück. Lisa Lütje (LFV Tweelbäke) war 23 Jahre erste Vorsitzende, Antje Diekmann (LFV Wardenburg) zwölf Jahre zweite Vorsitzende, Marianne Paradies (LFV Tweelbäke) 22 Jahre im erweiterten Vorstand und Anke Siegel (Tweelbäke) zwölf Jahre Kassenführerin. In Abwesenheit geehrt wurde Lore Spreen (Wüsting), die 20 Jahre die Kasse führte.

Eingefunden hatten sich auch der Erste Kreisrat Carsten Harings, die Vorsitzende des Landfrauenverbandes Weser-Ems, Agnes Witschen, und deren Stellvertreterin Maren Meyer sowie die Beisitzerin für den Bezirk Oldenburg-Nord im LFV Weser-Ems, Inge Hayen. Daneben begrüßte Heide Behrens etwa die Frauenbildungsreferentin der Ev.-luth. Kirche Oldenburg, Dr. Andrea Schrimm-Heins, Kreislandvolk-Vorsitzenden Jürgen Seeger sowie Frank Ostertag und Jürgen Poppe als Vertreter der Kreisarbeitsgemeinschaft der Genossenschaftsbanken im Oldenburger Land.

Nach Begrüßungsrunde und Frühstück referierte Dr. Clemens Schwerdtfeger (Personalberatung Emstek) über das Thema „Leben auf dem Lande – Chancen, Trends und Tatsachen“.

Etienne Légat aus Friesoythe schaffte es im Minutentakt mit seinem „Klavierkabarett in Reimkultur“, die Lachmuskeln der Gäste zu strapazieren. Mit seiner ganz eigenen Interpretation der Werke des Berliners Bodo Wartke um Liebe sowie anderen Spitzen hatte er die Lacher schnell auf seiner Seite. Maria Benecken, Monika Rowold und Dette Zingler sorgten für Theater-Unterhaltung mit Frauen-Power. Seit März hatten sie einen Sketch eingeübt unter dem Titel „Sie kannten sich vorher nicht“. Die Rahmenbedingungen waren klar definiert: niemandem auf den Schlips treten und „Landfrauen-Power“ zeigen. Wie sich das anhörte und aussah, zeigten die drei Damen auf der Bühne aus Erfahrung.

In einem Schlusswort bedankte sich Edda Strothotte, stellvertretende Vorsitzende des Kreis-Landfrauenverbandes Oldenburg, für die geleisteten Dienste und warb, wie auch Agens Witschen, um ehrenamtliches Engagement.

Heide Behrens bedankte sich abschließend für das Interesse und bei Anke Hesselmann und Diana Kreye vom Frauennetzwerk Großenkneten für die frühlingshafte Ausschmückung des Festsaals.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.