• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Langohren und Geschichten zur Osterzeit

27.03.2012

KIRCHKIMMEN Nach außen hin war es lange ruhig im kleinen Museum Kirchkimmen, aber hinter den Kulissen arbeiteten Falk Batz und Frau Lucia bereits seit vielen Monaten an der nächsten Sonderausstellung, mit der sie Interessierte aus Nah und Fern anlocken wollen. Rund eineinhalb Jahre ist es nun her, dass es in dem kleinen Museum neben der stets geöffneten Dauerausstellung, die das einstige bäuerliche Leben in der Gegend zeigt, eine Sonderaktion gegeben hat.

Nachdem in den vergangenen Jahren im kleinen Museum etwa Monopoly-Spiele aus aller Welt oder Kleidung aus früheren Zeiten gezeigt wurden, lockt die aktuelle Sammlung Liebhaber von Hasen und Osterbräuchen in allen Variationen nach Kirchkimmen.

Rechtzeitig zu den ersten frühlingshaften Tagen war es nun soweit, die Pforten öffneten sich Sonntag für die bis Mai andauernde Ausstellung “Fröhliches Hasentreffen”. Die Hauptsammlung ist von Vera Dollar, erzählt Batz den Besuchern der Eröffnungsfeier. Ihre Faszination an dem Hasen-Getier in allen Variationen rührt her von ihrem Nachbarn, der Kaninchen hielt. 1972 begann die Oldenburgerin damit, selber Hasen zu halten.

400 seltene Prachtexemplare gehören mittlerweile zu ihrem Stall und täglich werden es mehr. Auch Ute Reig aus Hude steuert ihre gesammelten Hasentiere, die zum größten Teil aus alten Schaufensterdekorationen stammen, zur Ausstellung in Kirchkimmen bei.

Die Sammlung von Mutter Heide Batz aus Usingen rundet die kleine, aber feine Ausstellung origineller und auch skurriler Osterdekorationen ab. „Ob geschnitzt oder gegossen, aus Porzellan oder Stoff – es tummeln sich hier unterschiedlichste Hasen und erzählen damit Geschichten von und aus der Osterzeit“, erläutert Batz stolz die Exponate, die nach Themenbereichen aufgebaut und gegliedert sind.

Bis zum 13. Mai ist die Ausstellung immer sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppen ab sieben Leuten können nach vorheriger Vereinbarung auch zu anderen Zeiten kommen. Der Eintritt ist frei, es kann gespendet werden.

 @ Mehr Infos finden sie unter: http://www.haus-kimmen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.