• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Lasse Tonn macht’s dem Papa vor

23.05.2016

Wildeshausen Der elfjährige Lasse Tonn ist neuer Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde. Vater Andreas konnte es kaum glauben, als sein Sohn plötzlich im Finale stand und schließlich den Vogel von der Stange holte. „Was deinem Vater nicht gelang, das hast du heute geschafft“, kam dann auch gleich von Manfred Wulf, der einmal mehr das Königsschießen beim Kinderschützenfest moderierte und Lasse gratulierte. Entsprechend stolz war Andreas Tonn, der in der Menge auf dem gut gefüllten Krandelplatz bei schönstem Wetter mitgefiebert hatte.

43 Armbrustschützen waren zum Schießen angetreten. Im vergangenen Jahr waren es 47. In fünf Schießgruppen hatten sie mit Pfeil und Armbrust die Finalteilnehmer ermittelt. Aus der Gruppe I qualifizierte sich Lukas Hense (12 Jahre) nach Umschießen. Jan-Hendrik Segelke (12) schoss in der zweiten Gruppe den Vogel ab, Fynn Schnitker (11) in der dritten. Aus Gruppe vier qualifizierte sich Lasse Tonn und aus der Gruppe fünf kam Marco Wittrock (12) als fünfter Finalist in das alles entscheidende Schießen um den Kinderkönig 2016.

Am Ende behielt der Jüngste die besten Nerven, zeigte sich schnell beim Nachladen seiner Armbrust und bewies seine Treffsicherheit. Ein Krimi, der die Umstehenden immer wieder ins Raunen brachte, bis Lasse dann vor allem seinen Vater erlöste und den Vogel von der Stange holte.

Der Elfjährige ist Schüler der fünften Klasse des Gymnasiums Wildeshausen. Er schoss bereits zuvor einmal auf den Vogel. Als seine Königin präsentierte Lasse Tonn Emma Beckmann aus Colnrade.

Ganz als Majestät zeigte sich Lasse auch bei der Proklamation auf dem Königsthron im Krandel. Mit der Sänfte hatten die Wachesoldaten den neuen Kinderkönig vom Schießplatz zum Thron getragen, wo er die Gilde und die Stadt hochleben ließ.

Vom Krandel führte der Marsch mit dem neuen Kinderkönig unter dem Ehrenkranz, getragen von Charlotte Pfeilensticker und Jette Kleinedam, zurück in die Stadt, wo die neue Gildemajestät dem jubelnden Volk vorgestellt wurde.

Beim Ausmarsch war der alte König Fynn Grotelüschen, begleitet von einem Heer an Ehrendamen mit weißem Sonnenschirm und Kleid, vom Marktplatz zum Krandel geführt worden – gefolgt von den neuen Königsanwärtern.

Nach der Rückkehr mit neuem Kinderkönig durfte im Festzelt mit Schaffer Michael Rüdebusch und Gildekönig Lars Kröger zu fetziger Musik getanzt werden. Für die Kinder ist es ein besonderes Ereignis – dort zu feiern, wo sich die Großen über Pfingsten Abend für Abend amüsiert hatten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.