• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Lutherstift-Verkauf unter Dach und Fach

17.01.2015

Falkenburg /Dötlingen Neuneinhalb Monate lang hatte die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannover nach Kauf-Interessenten gesucht und mit ihnen verhandelt. Jetzt ist das Ergebnis in trockenen Tüchern: Das Lutherstift Falkenburg geht an die Norle gGmbH in Dötlingen. Es gebe zwar noch keinen unterschriebenen Kaufvertrag, wohl aber feste Zusagen von beiden Seiten, sagte Pastor Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher der Landeskirche. Die Übergabe werde voraussichtlich Mitte 2015 erfolgen. Derzeit würden noch Details verhandelt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Norle gGmbH will die Gebäude und das Grundstück insbesondere für Pflege und Betreuung älterer Menschen nutzen, wie Oberlandeskirchenrat Adalbert Schmidt erfreut meldete. Die Norle selbst äußerte sich zunächst noch recht allgemein: „Das Konzept sieht neben dem sozialen Aspekt die Möglichkeit vor, kulturelle, ökonomische und ökologische Bereiche unter Einbeziehung bildungspolitischer Aspekte zu verbinden“, sagte Geschäftsführerin Margrit Haselei.

Die Norle gGmbH übernimmt ein 3,8 Hektar großes, parkähnliches Grundstück, unter anderem mit altem Amtshaus, dem Gästehaus und der Laurentiuskapelle. Nicht betroffen sind das Kinder- und Jugendhaus im hinteren Grundstücksbereich, das Laurentius-Hospiz sowie die Gebäude des Diakoniekonvents Falkenburg. Der Konvent, so sagte Neukirch, solle für die Laurentiuskapelle (in der er regelmäßig Gottesdienste organisiert) ein dauerhaftes und uneingeschränktes Nutzungsrecht erhalten.

Das Lutherstift war im Jahr 2008 von der Hannoverschen Landeskirche in die wirtschaftliche Selbstständigkeit entlassen worden. Sie übertrug das Bildungszentrum an die eigens gegründete „Lutherstift in Falkenburg gGmbH“. Doch die Hoffnung, dass sich das Haus im rauen Wind des freien Wettbewerbs behaupten könne und die 25 Mitarbeiter zu halten wären, erfüllten sich nicht. Im Mai 2012 gingen im Lutherstift die Lichter aus. Seither wurde die Einrichtung zwar gepflegt, aber nicht genutzt.

In der Folge versuchte die Lutherstift in Falkenburg gGmbH, passende Kauf-Interessenten für die Immobilie zu finden – vergeblich. Aufgrund einer Rückfallklausel fiel das Stift mit Wirkung zum 1. April 2014 an die Landeskirche Hannover zurück. Neukirch berichtete, dass es mehrere ernstzunehmende Interessenten gegeben habe.

180 Mitarbeiter betreuen 600 Menschen

Die Entlastung von Familien mit behinderten Angehörigen im Landkreis Oldenburg war bei der Gründung vor 20 Jahren das erklärte Ziel der gemeinnützigen Gesellschaft Norle. Die Abkürzung steht für „normales Leben“.

Gegründet wurde die Norle 1995 von der Diplom-Pädagogin Margrit Haselei. Sie führt nach wie vor die Geschäfte. In den Anfängen beschäftigte Haselei eine Pflegefachkraft und einen Zivildienstleistenden. Ein Familienentlastender Dienst in Neerstedt, etwas später in Großenkneten war der Ausgangspunkt für kontinuierliches Wachstum.

Heute betreuen laut Internetseite der Norle 180 Mitarbeiter 600 Menschen in den Landkreisen Oldenburg, Ammerland, Cloppenburg, Vechta und Wesermarsch sowie in den Städten Delmenhorst und Oldenburg. Das Angebotsspektrum wurde über die Jahre ausgeweitet. Betreut werden heute neben Behinderten auch Pflegebedürftige und Menschen mit psychischen Erkrankungen. Entstanden sei ein umfassendes, dauerhaftes Hilfesystem zum selbstbestimmten Arbeiten, zur Freizeitgestaltung und zum Wohnen, heißt es seitens der Norle, und es entwickle sich stetig weiter.

Der Firmensitz wurde 2007 von Großenkneten in die Gemeinde Dötlingen verlegt. Auf dem Lopshof betreibt die Norle ein Café, das Menschen mit Beeinträchtigungen einen Arbeitsplatz bietet sowie Wohngemeinschaften und den Familienentlastenden Dienst mit stunden-, tage- und wochenweiser Betreuung. Im Mai 2012 wurde dort ein behindertenfreundlicher Sinnes- und Erlebnisgarten eingerichtet. Für den Lopshof haben die Pläne in Falkenburg, genau wie für andere Standorte der Norle, keine Auswirkungen.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.