• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mann der ersten Stunde

14.05.2014

Zum Urgestein der Blutspenden in Sandkrug zählt Klaus Brüggemann (ovales Bild, links). Der 73-Jährige gehörte seit 1968 nicht nur zum Organisationsteam, sondern spendete regelmäßig auch selber Blut – insgesamt mehr als 60-mal.

Anfangs fanden die Termine einmal im Jahr statt, seit den 1980er Jahren verdoppelte sich diese Zahl wegen der wachsenden Nachfrage. Mittlerweile finden die Blutspenden sogar vierteljährlich statt.

Im Namen des Blutspende-Teams und stellvertretend auch für die Freiwillige Feuerwehr Sandkrug bedankte sich Waltraut Schwindt (ovales Bild, rechts) bei dem Sandkruger für dessen langjähriges Engagement mit einem Blumenstrauß.

Regen am Morgen, Regen am Abend, dazwischen aber ein toller „Tag der offenen Tür“ bei heiterem Wetter auf der Tennisanlage von Schwarz-Weiß Oldenburg an der Ladestraße in Sandkrug. Die Gäste erfreuten sich trotz des wechselhaften Wetters an den spannenden Endspielen des „Green Orange Cups“ oder genossen einfach die Sonne auf der Terrasse bei Kaffee und Kuchen oder Bratwurst mit Kartoffelsalat.

Etliche Besucher des SWO nutzten auch die Gelegenheit, dem Verein beizutreten. Insgesamt sei der Tag eine perfekt geplante und durchgeführte Veranstaltung und ein hervorragende Präsentation des Tennissports in Sandkrug geworden, lautet das Fazit des Vereins.

Die Gemeinnützigen Werkstätten haben im April am Standort Sandkrug langjährige Mitarbeiter geehrt. Klaus Westrich (Leiter Arbeit und Soziales), die Betriebsleiter Anne Wieborg-Kassens und Andreas Bolte sowie Sylwia Lüschen (Sozialer Dienst) bedankten sich bei den Jubilaren für deren Treue und Engagement. Für jeden hielten sie eine persönliche Ansprache und Präsente bereit. Geehrt wurden:  10 Jahre: Frank Bienek, Peter Resenberg, Silvia Düser,Detlef Krause, Thomas Dortmann, Jürgen Busch, Melanie Schütte-Konzack,  15 Jahre: Peter Sieben, Klaus Zimdahl, Detlef Zimborski, Wilhelm Boschen, Dieter Kassemann, Eike Vogt, Roswitha Borchers, Paul Hahn, Monika Varrelmann, Olga Kehl,  20 Jahre: Tino Kaper, Burchhard Ahlers, Oliver Schulz,  25 Jahre: Werner Scharf, Egon Bunjes,  30 Jahre: Meike Stutz, Ute Beelage, Manfred Stein, Thorsten Bruns,  35 Jahre: Renate Kestner und Wolfgang Irmler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.