• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bürgerverein: Marktplatz als Geschichtszentrum

21.05.2016

Großenkneten Schon die Kurzvorträge von Valerie Stephani, Dirk Faß, Bernhard Kempermann und Wolfgang Böckmann weckten die Lust, die fünf neuen Stelen einmal in ruhiger Stunde genau zu betrachten. Was da an alten Anekdoten und Historie auftaucht, ist bemerkenswerte und höchst interessant. Rund eineinhalb Jahren nach dem Aufstellen der ersten drei Stelen (zu den Themen Bahnhof, Schule, Lehms) hat der Bürgerverein Großenkneten zusammen mit dem Institut für Partizipatives Gestalten (IPG) aus Huntlosen das System der Erinnerungspunkte weiter ausgebaut.

„Eine supergute Idee“, lobte Bürgermeister Thorsten Schmidtke am Donnerstagabend bei der Einweihung das lokalhistorische Projekt. Er äußerte die Hoffnung, dass es eines Tages auch in anderen Gemeindeteilen eine Fortsetzung finden könnte.

Gemeinde unterstützt Projekt

Die Texte auf den Stelen sind jeweils von Kennern der Kneter Geschichte zusammengestellt worden. Gemeindearchivar Dirk Faß brachte sein Fachwissen und Fotoarchiv intensiv ein. Valerie Stephani vom IPG sorgte für den Blick von außen, denn das Kürzen der Texte sei mit das schwerste gewesen, wie alle Beteiligten bekundeten.

Die Kosten für die fünf neuen Stelen beziffert der Vorsitzende des Bürgervereins, Michael Feiner, auf rund 13 000 Euro. Dabei liege die endgültige Abschlussrechnung derzeit noch nicht vor. Die Gemeinde Großenkneten will 50 Prozent der nachgewiesenen Kosten übernehmen, im Maximalfall 10 000 Euro für alle acht Stelen.

Am erfolgreichen Konzept wurde nicht gerüttelt. Die schwarzen Kunststoff-Stelen sind fest in Beton montiert, bieten fundiertes historisches Wissen zum jeweiligen Thema mit griffigem plattdeutschen Untertitel und stets fünf Extrapunkten. Diese Kreise lassen sich zur Seite drehen schieben und geben den Blick auf Infos und alte Fotos frei. Unten ist eine ortstypische Zeichnung zu sehen. Auf der Rückseite findet sich immer die Übersichtskarte mit allen Stelen im Ort. Als Neuerung ist ein QR-Code aufgedruckt. Mit dem Smartphone gescannt, kommt man automatisch auf eine Internetseite zu den Erinnerungspunkten.

Der Vorsitzende des Bürgervereins Großenkneten, Michael Feiner, freute sich am Donnerstag, viele Gäste beim Einweihungsgang begrüßen zu können. „Lassen Sie sich inspirieren von unserer Zeitreise in die Vergangenheit“, rief er den Gästen zu. Mit den nunmehr acht Stelen solle auch der Tourismus angekurbelt werden. Die Erinnerungspunkte seien für (Rad-)Wanderer ein guter Anlaufpunkt.

Zuerst wurde die Stele am Bahnhofsweg eingeweiht. Hier wird Walter Theile (1923-2014), jahrzehntelang emsiger Schriftführer unzähliger Vereine, ein kleines Denkmal gesetzt: An ihn wird mit einem Bild erinnert.

Alle weiteren neuen Stelen befinden sich rund um dem Marktplatz, dabei zwei auf Kirchengelände. Hier handelt es sich um die Stelen zur Kirche und beim Karkenhus. Bei letzterer geht es um die Umnutzung alter Gebäude und Höfe.

Die Stele vor dem Rathaus bietet einen Blick durch das Zentrum des Dorfes. Der Abschluss des kleinen Enthüllungsmarathons war vor der Firma Wintermann. Hier zogen Friedel und Dirk Wintermann die Plane vom historischen Stein. Beschrieben wird der Weg der Firma vom Stellmacher zum Treppenbauer.


NWZ TV P   zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/oldenburg-land 
Video

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.