• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Theater: Mit dem Wunschstein zur Traumfrau

10.11.2011

HOYERSWEGE Da könnte sich selbst Meister-Magier David Copperfield eine Scheibe von abschneiden! Mit einem ganz besonderen Kristall schafft es Friedhelm Griebel, auch ausgefallene Wünsche zu erfüllen. Zum Beispiel, eine „Traumfrau“ herbeizuzaubern. Oder alternativ einen Berg von Geld. Nur: Die Sache hat einen Haken. Welchen, das will die Speelkoppel Hoyerswege auf sehr amüsante Weise verraten – in ihrem neuen Stück „Steenriek oder wunschlos glücklich?“.

Ende August hatten die Akteure mit den Proben der Komödie begonnen – die wieder alle Inhaltsstoffe für einen Abend zum Ablachen hat. Denn der seltsame Kristall, die Liebe, ein vermeintlicher Überfall auf die Hoyersweger Tankstelle – das bringt die Welt des Friedhelm Griebel in Turbulenzen.

Büfett statt Ball

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anders als in den Vorjahren, wird die Premiere am Sonnabend, 26. November, im Hof Hoyerswege laufen: Einen Theaterball gibt es nicht, statt dessen steht der Abend unter dem Motto „Grünkohl trifft Theater“. Ab 18 Uhr wird zunächst ans Büfett gebeten, um 20 Uhr öffnet sich dann der rote Vorhang.

Wegen der geänderten Organisation werde diesmal um eine Voranmeldung gebeten, so ein Hinweis von Speelkoppel-Leiter Herwig Kunst. Anmeldung und Kartenvorverkauf (für Essen/Theater oder auch nur Theater) laufen unter Telefon  04222/931 00, daneben wird es (für die Theatervorstellung) eine Abendkasse geben.

In dem neuen Stück, für das zurzeit zweimal die Woche geprobt wird, übernimmt Wolfgang Liebegeld die Rolle des Friedhelm Griebel. Die weiteren Mitwirkenden sind Linda Tönjes-Hanitz (als Griebels Frau Jutta), Linda Timmermann (Tochter Lena Griebel), Herwig Kunst (Griebels Freund Kai Münster), Hella Holldorf (Nachbarin Marga Petersen), Rainer Vosteen (Horst Petersen), Heike Kroog (Polizistin Lieselotte Lämmer), Antje Marks und Alexandra Körner (sie spielen im Wechsel die Traumfrau Susi).

Viele Helfer im Hintergrund

Die Regie übernimmt Kord Struthoff, im Flüsterkasten sorgt Heike Bremermann dafür, dass der rote Faden nicht reißt. Den Bühnenaufbau nehmen Volker Abel, Martin Bonau, Ralf Block, Heiner Hillmann, Alexander Kannemann, Christoph Kunst, Ernst Mebert, Daniel Poetzsch, Peter Ripken, Marco Röpke, Heinz Strodthoff und Jörg Strodthoff in die Hand. Die Elektroarbeiten liegen bei Lars Oetken. Um den „richtigen Teint“ und um die Frisuren der Darsteller kümmern sich Hella Holldorf und Heike Kroog.

Elf Aufführungen sind geplant. Auf die Premiere am Sonnabend, 26. November, ab 20 Uhr im Hof Hoyerswege folgen Darbietungen am:   Sonntag, 27. November, 16 Uhr, im Hof Hoyerswege;   Sonntag, 4. Dezember, 16 Uhr, im Gasthof Menkens, Hoykenkamp;    Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr, im Vielstedter Bauernhaus;   Mittwoch, 11. Januar, 19.30 Uhr, im Gasthof Witte, Immer;   Freitag, 24. Februar, 19.30 Uhr, im Gymnasium Ganderkesee;   Sonntag, 11. März, 16 Uhr, im Gasthaus Ripken, Streekermoor;    Sonnabend, 24. März, 19.30 Uhr, im Haus Adelheide, Adelheide.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.