• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mit frischen Ideen in die neue Saison

26.04.2017

Bergedorf /Kühlingen /Bürstel Eigentlich ist es noch viel zu kalt draußen, da sind sich die Betreiberinnen aller drei Melkhüser in der Gemeinde Ganderkesee einig. „Aber wir haben immer am 1. Mai die Saison eröffnet, das machen wir dieses Jahr auch!“, sagt Gaby Logemann vom Melkhus in Bergedorf bestimmt.

Am Maifeiertag startet Familie Logemann bereits in die 14. Saison, täglich von 10 bis 18 Uhr ist dann geöffnet. Auf der Karte steht Altbewährtes, „das ist das, was die Leute mögen und erwarten“.

Nachfrage schon da

Einige Speisen variieren je nach Saison, einen Klassiker gibt es in Bergedorf aber immer: den „Engelstraum“ mit Himbeeren und braunem Zucker. Und trotz der bisher eher kühlen Witterung würden die Leute auch schon nachfragen, wann es denn wieder losgeht.

Das hat auch Familie Wilkens in Kühlingen schon erlebt und steckt deshalb nun ebenfalls mitten in den Vorbereitungen. „Wir eröffnen an diesem Sonntag die Saison“, kündigt Karin Wilkens an, um 10 Uhr geht es los. Im April hatte sie bereits zweimal spontan geöffnet, „wir brauchen aber schon konstant 15 Grad, wir sind ja ein reines Draußengeschäft“, erzählt sie.

Bei ihr steht der Himbeerschmaus mit Milchreis und Baiser Jahr für Jahr wieder hoch im Kurs. Neu ist dafür ein Bücherschrank: Wer möchte, kann sich ein Buch aus dem umfunktionierten Kühlschrank aussuchen und dafür selbst ausrangierte Lektüre hineinstellen. Die Idee dafür brachte Tochter Finja von Reisen durch Australien und Südamerika mit: „In den Hostels gibt es häufig solche Regale, damit man Bücher unkompliziert tauschen kann“, erklärt Karin Wilkens.

Geöffnet ist das Melkhus an der Kühlinger Straße 33 von Dienstag bis Samstag zwischen 11 und 18 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr. Montags ist nach wie vor Ruhetag – „und wenn es regnet, dann haben wir geschlossen“. Das gilt dann auch für den riesigen „Fuhrpark“ für Kinder: Die Roller, Dreiräder und Tretautos stehen nur zu den Öffnungszeiten zur Verfügung.

Hofführungen möglich

Bereits am Samstag starten Herma Fortmann und ihre Familie in Bürstel in die Melkhus-Saison, „am Wochenende soll das Wetter ja ganz gut werden“, meint die Betreiberin. Auch hier bleibt alles beim Alten, „der Renner ist nach wie vor der Quarktraum mit frischen Früchten“, ist sich Fortmann sicher. Aber auch die Buttermilchgetränke wie „Liev un Seel“ oder „Moonwalk“ – Buttermilch gemischt mit Pfirsich- oder Bananensaft – stehen wieder auf der Karte.

Auf der Weide direkt neben dem Häuschen können auch in dieser Saison wieder die Alpakas der Familie bestaunt werden, ebenso sind Führungen über den Hof nach Anfrage möglich. Größere Gruppen sollten sich vorher ankündigen. Montags und dienstags ist das Melkhus am Ganderkeseer Weg 17 geschlossen, mittwochs bis freitags ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Am Wochenende und an Feiertagen ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Etwa bis Oktober haben die Melkhüser nun Saison – je nach Wetterlage auch kürzer oder länger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.