• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mit Harke und Laubbläser am Tillyhügel

09.11.2015

Wardenburg Pünktlich zum Volkstrauertag wurde am Sonnabend traditionsgemäß der Tillyhügel von Laub, Müll und Ästen gereinigt, die sich so über das Jahr angesammelt haben.

Wie in jedem Jahr reinigte der Bürgerverein Wardenburg gemeinsam mit der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Wardenburg und der Reservisten-Kameradschaft Wardenburg den Tillyhügel mit dem Ehrendenkmal und dem Hochzeitswald, der sich gegenüber befindet.

Bürgervereinsvorsitzender Friedrich Taubert freute sich, dass sich auch weitere Bürger aus dem Ort Wardenburg freiwillig an der Säuberungsaktion beteiligt haben.

Mit Harken, Laubsaugern und Besen wurde der Tillyhügel vom Herbstlaub befreit. Auch einige Äste wurden aus den Bäumen gesägt.

Ärgerlich findet Taubert, dass immer wieder Müll einfach an diesem schönen Platz entsorgt wird.

Die Reinigungsarbeiten zogen sich bis in den Nachmittag hinein, anschließend gab es eine deftige Stärkung. Der Bürgerverein Wardenburg bedankte sich bei seinen Helferinnen und Helfer für die tatkräftige Unterstützung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.