• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mit Märchen über Trost und Trauer nachdenken

17.03.2015

Harpstedt Die Bedeutung von Trost und Trauer in internationalen Märchen, aber auch die Bedeutung der Märchen in der Hospizarbeit standen am Sonntagnachmittag in der Begegnungsstätte am Tielingskamp in Harpstedt im Mittelpunkt.

Eingeladen hatte zu dem nachdenklichen, aber auch unterhaltsamen Nachmittag der Hospizverein der Samtgemeinde Harpstedt.

Während Elke Schäfer sechs ausgesuchte Märchen aus verschiedenen Erdteilen vorstellte, darunter auch das „Toten-Hemdchen“ der Gebrüder Grimm, lag es an Irmtraud Keppler, mit ihrer Harfenmusik den passenden musikalischen Rahmen zu liefern.

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir unsere Arbeit im Hospizverein etwas bekannter machen“, erklärte die Vorsitzende Elke Kopmann-Cordes. Seit sieben Jahren gibt es den Verein, aber nicht allen Bürgern der Samtgemeinde ist dies bekannt. Patienten-Verfügung, Bestattungsrituale, Suizid und die Hospizarbeit an sich waren Themen vorangegangener Veranstaltungen des Vereins.

Dahinter steht die Erkenntnis „Jeder braucht jemanden. Irgendwann“ – ein Ansatzpunkt für die Hospizhilfe auch in Harpstedt. Über den Verein mit seinen derzeit 25 Mitglie-dern und dessen Arbeit wurde am Rande des Nachmittags informiert.

Hintergrund ist auch, dass der Verein selbst Hilfe braucht – es gibt derzeit nicht genug ehrenamtliche Hospizhelferinnen und Helfer, die Menschen in den letzten Wochen und Tagen ihres Lebens begleiten.

Ein Großteil der rund 15 Zuhörer stammte allerdings aus den Reihen der Hospizbegleitung. „Es haben aber auch einige Harpstedter den Weg zu uns gefunden“, erklärte Elke Kopmann-Cordes.

Elke Schäfer und Irmtraud Keppler traten zuletzt vor drei Jahren für den Kunst- und Kulturvereins (KuK) Harpstedt zu einem märchenhaften Abend auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.