• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

BÜCHERFEST: Motivation zum Buch auch mit Hilfe des Internets

24.04.2009

BOOKHOLZBERG Am Computer sitzen und sich mit Büchern beschäftigen – das passt durchaus zusammen. Mit „Antolin“ nämlich: Das Internet-Portal fördert die Leselust und Lesekompetenz von Kindern, indem diese sich dort anmelden und Fragen zu Büchern beantworten, die sie gerade lesen. Für richtige Antworten gibt’s Punkte und wer ganz viele davon hat, bekommt einen Preis. So wie Elise Wienand aus der Klasse 3a der Grundschule Bookholzberg: Sie hat mit „Antolin“ schon 36 Bücher bearbeitet und mehr als 1000 Punkte gesammelt – dafür gab’s am Donnerstagnachmittag beim Bücherfest eine Urkunde von Schulleiterin Dörte Lohrenz.

Lohrenz hält große Stücke auf „Antolin“: „Das Programm ist sehr motivierend“, meint sie. Und wo die Motivation aus dem Internet nicht ausreicht, helfen die Klassenlehrer nach: Sie können sich ebenfalls bei „Antolin“ einloggen und kontrollieren, wie weit ihre Schützlinge sind. Das funktioniert auch im Unterricht, da die Grundschule Bookholzberg über einen gut ausgestatteten Computerraum verfügt.

Den Welttag des Buches hatten Lehrerkollegium, Kinder und Eltern der Grundschule zum Anlass genommen, um mit zahlreichen Aktionen rund ums Buch die Lust aufs Lesen zu wecken. Im Mittelpunkt stand ein großer Bücherbasar, bei dem die Kinder eigene Schmöker und ausgediente Werke aus der Schulbücherei für kleines Geld anboten.

Etwas ruhiger ging es in den Klassenräumen zu, in denen die Lehrkräfte Brigitte Schnau und Klaus Stallling den Kindern vorlasen – Stalling bot mit Hilfe eines Beamers ein Bilderbuchkino an. Malwettbewerbe und Rätselspiele rund ums Buch rundeten das Angebot ab. Außerdem fand der schulinterne Lesewettbewerb statt.

Bereits am Vormittag war der Kinderbuchautor Will Gmehling zu Gast gewesen: Den dritten und vierten Klassen las er aus seinem Buch „Einen Luchs am Hals haben“ vor. Tim und Jeremias aus der 4c gefiel’s: „Das war richtig gut“, sagten sie – auch, dass der Schriftsteller für seine jungen Leser hinterher noch Bücher signierte.

Vom Erlös des Nachmittags, zu dem auch eine von Eltern betreute Cafeteria beitrug, wird frischer Lesestoff für die Schulbücherei gekauft. Damit der Nachschub für die lesefreudigen Bookholzberger Grundschüler nicht so schnell ausgeht.

Mehr Bilder: www.nwzonline.de/fotos-landkreis

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.