• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Minister treten zurück – Erklärung von Theresa May
+++ Eilmeldung +++

Brexit-Chaos Im Liveblog
Mehrere Minister treten zurück – Erklärung von Theresa May

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Museum Lohgerberei mit Café wäre lohnenswert

03.02.2018
Betrifft: NWZ-Berichte zum möglichen Abriss der Lohgerberei in Wildeshausen

Außer dem Gildefest hat Wildeshausen noch keine weitere größere Attraktion zu bieten, kein Rolling-Stones-Konzert, keinen Heidepark, kein Miniatur-Wunderland und natürlich auch keinen Eiffelturm. Es gibt nichts, was Bürger und Touristen ganzjährig interessieren könnte und für Umsatz bei Händlern und Leben in der Stadt sorgt.

(...) Aber eines hat Wildeshausen noch: viele kleine, oft alte Schätze. Schätze, die gerade zerstört oder für die Öffentlichkeit unzugänglich gemacht werden. Es ist nicht nur ein Jammer, es ist eine Schande, wenn erhaltenswerte, historische Gebäude abgerissen und öffentliche Flächen wie auch der Weg an der Abbruchkante der Schapböge den Bürgern und Touristen nicht zugänglich gemacht werden.

(...) Nur auf Wohnbebauung und Industriegebiete zu setzen ist falsch. Die Menschen, die hier leben, arbeiten oder uns besuchen, wollen ihre Freizeit genießen. Viele kleine Attraktionen könnten viel mehr bieten als ein großer „Einkaufsmagnet“. Man muss es nur wollen. (...)

Eines beispielsweise kann ich mir sehr gut vorstellen: Ein junger Mann hat sich vor nicht allzu langer Zeit mit einer Kaffeerösterei in einem Wildeshauser Gewerbegebiet selbstständig gemacht.. (...) Er hat durchaus Interesse, in der Innenstadt einen Teil seiner Kaffeerösterei einzurichten und ein Café zu betreiben. Ideal wäre dies in den Gebäuden der alten Lohgerberei. Ein Café mit Außenterrasse, Ladenlokal und angeschlossener Rösterei – verbunden mit einem Museum Lohgerberei in einem historischen Areal von der Alexanderkirche zum Burgberg; lebendig und Menschen verbindend.

Geht doch mal zu Fuß von der Wittekindstraße auf den Gildeplatz, oder umgekehrt, haltet inne und werft einen Blick zur alten Lohgerberei. Stellt Euch jetzt eine Außenbestuhlung mit Sonnenschirmen vor. Im Hintergrund über die Terrasse blickend eine tolle Ansicht auf ein historisches Gebäude – saniert oder nicht. (...) Ja, es wird sich lohnen. Der Architekt Damke, Frau Steinkamp aus Dötlingen und so viele Bürger aus der Stadt Wildeshausen: Sie haben Recht. Die Lohgerberei müssen wir unbedingt erhalten. Es ist noch nicht zu spät, die Häuser stehen noch. Warum können sich die Parteien nicht zusammenfinden und eine Lösung (...) finden?

Frank Lohmann
Winkelsett

Weitere Nachrichten:

Gildefest Wildeshausen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.