• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„;Musik statt Böller“; am Tag vor Silvester

23.12.2011

WILDESHAUSEN Ihre Konzerte sind eher eine Seltenheit: „;Zweimal sind wir in diesem Jahr erst in dieser Zusammensetzung aufgetreten“;, räumt Lee Santana ein. Die Rede ist von der Gruppe „;Dead Poets“;. Am Freitag, 30. Dezember, tritt die Formation ab 20 Uhr im Wildeshauser Ratssaal bei einem Benefizkonzert zugunsten der Wildeshauser Tafel auf.

„;Der Kontakt kam über Dr. Martin Saathoff zustande“;, erzählt Martina Zahl von der Tafel am Donnerstag im Ratssaal. Der Mediziner kenne die Gruppe gut und wusste, dass sich die „;Dead Poets“; gern in den Dienst einer guten Sache stellen. „;Musik statt Böller“;, wies Gitarrist Stephan Uhlig auf das mögliche Motto des Konzerts am vorletzten Tag im alten Jahr hin. Zuletzt war die Formation am 3. September im Vorfeld der Kommunalwahl im Harpstedter „;Charisma“; zu hören.

„;Dead Poets“; – das sind die Winkelsetterin Hille Perl, international bekannt durch ihr virtuoses Gamben-Spiel mit Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert, Marthe Perl (Gambe), Lee Santana (E-Gitarre & Gesang), Stephan Uhlig (Gesang & Gitarre), Arne Tönißen (Schlagzeug), Johannes Gontarski (Bass) und Sonja Müller (Querflöte). Die Musiker haben vor allem durch die Nachbarschaft in Winkelsett zusammengefunden. Denn eigentlich sind sie in anderen Formationen unterwegs. So sind Stephan Uhlig und Sonja Müller Mitglieder des Ensembles „;Argus“; in Bremen.

Fünf Euro Eintritt

Das Programm auf dem historischen Ratssaal gleicht einem Streifzug durch die 60er- und 70er-Jahre. „;Wir machen vor allem Sachen, auf die wir Lust haben“;, meint Uhlig. So werden am 30. Dezember unter anderem Titel von Pink Floyd, Crosby Stills and Nash (CSN), Blind Faith oder dem Jazz-Gitarristen John Abercrombie zu hören sei. Die Stücke mit zum Teil klassischen Instrumenten zu arrangieren, sei eine spannende Sache, hieß es. Nicht jeden Tag gebe es eine Kombination aus mehreren E-Gitarren, Flöte und zwei Gamben.

Der Eintritt zu dem Benefizkonzert am 30. Dezember im Ratssaal kostet 5 Euro pro Person. „;Weitere Spenden nehmen wir aber gern entgegen“;, sagt Martina Zahl. Eingeladen zu der Veranstaltung sind auch alle Kunden der Tafel. Sie haben freien Eintritt. Vorstandsmitglied Ute Basener werde an der Kasse sitzen, um entsprechend zu kontrollieren. Martina Zahl und Thomas Trüper wollen an diesem Abend die Bewirtung der Gäste übernehmen.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.