• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musikalischer Weg in das gelobte Land

23.06.2014

Wildeshausen Rund 150 Zuhörer kamen am Freitagabend in die Alexanderkirche in Wildeshausen. Eine kleine Premiere zum Auftakt von drei Konzerten um das Gospeloratorium „Going Home – Auf dem Weg ins gelobte Land“ von Kantor und Komponist Ralf Grössler. Weitaus weniger als zur Uraufführung vor zwei Jahren. Damals begeisterten fünf Konzerte mit vollen Sitzreihen Musiker, Solisten und Chöre. Ein Konzertereignis, das auf sich aufmerksam machte.

Mit der neuerlichen Auflage schlug Grössler gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen fanden Freunde zeitgenössischer Gospelmusik die Möglichkeit, noch einmal oder erstmals das Oratorium zu hören, zum anderen waren die drei Konzerte der richtige Rahmen für den Auftritt am 29. Juni beim Abschlussgottesdienst des Deutschen Evangelischen Chorfestes in der Red Bull Arena in Leipzig. Der Gottesdienst wird vom MDR ab 12 Uhr live übertragen. Ralf Grössler ist für das Gesamtarrangement des Gottesdienstes verantwortlich. Zuvor steht am Sonnabend, 28. Juni, ein Konzert in der Michaeliskirche in Leipzig um 19 Uhr an.

Das Symphonic Gospel Orchestra trat jetzt in Wildeshausen in der gleichen Besetzung wie zur Uraufführung im Oktober 2012 auf. Zu hören waren Peter Hamburger (Klavier), Joachim Dölker (Drums), Dagmar Grössler-Romann (Vibrafon), und Lorenz Hargassner (Saxofon).

Mit Dennis Legree (Bariton) als Mose und Jan Dinger (Tenor) als Josua in den Solistenrollen begleitet durch die beiden Chöre der Kantorei und des Gospelchors „Joyful Voices“ und dem Symphonic Gospel Orchestra setzte Ralf Grössler mit seinem zweiten Werk nach „Prince of Peace“, dass vor sechs Jahren an selber Stelle für Aufsehen sorgte, einen weiteren musikalischen Akzent seiner Laufbahn als Kirchenmusiker.

Erzählt wird in dem Gospel­oratoriumn die Geschichte des Volkes Israel auf dem Weg in das gelobte Land. Ein Weg, der gleichgesetzt wird mit dem Leben des Menschen auf Erden. Die vier Teile zeigen das Leben von der Geburt bis zum Tod auf. Teil I ist „Der Aufbruch, Teil II „Unterwegs“, Teil III „Suche nach Orientierung und Teil IV „Going home“ – nach Hause kommen“.

Nachdem am Freitag der letzte Ton verklungen war, hielt es das Publikum nicht länger auf den Bänken und es brandete frenetischer Jubel auf.

Weitere Nachrichten:

Red Bull | Gospelchor

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.