• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musikkorps läutet Konzertsommer ein

10.06.2013

Wildeshausen Wenn zum ersten Mal im Jahr an einem Sonntagvormittag flotte Klänge von der Burgwiese ertönen, spätestens dann hat für die Wildeshauser der Sommer begonnen. Denn in ihrer Reihe mit Musik in der Konzertmuschel läutet die Stadt Wildeshausen alljährlich den Sommer ein. Und eines gehört längst zur Tradition: Eröffnet wird diese Reihe vom Musikkorps Wittekind – so auch am Sonntag. Zahlreiche Zuhörer nahmen auf den Parkbänken und den extra aufgestellten Stühlen Platz.

„Wir geben hier schon seit über 30 Jahren Sommerkonzerte – anfangs stand die Konzertmuschel noch gar nicht“, erzählte vorab Korpsführer Winfried Famulla, der an diesem Tag bei den meisten Stücken den Taktstock schwang. Dirigent Ingo Poth bestritt lediglich den Auftakt, und übergab dann das „Kommando“ an Famulla. „Die vergangenen Wochen hatten wir so viel zu tun, da kann ich nicht mehr so lange stehen“, scherzte Poth in Richtung Publikum.

In der Tat: Nicht nur das Gildefest hatte den Musikern wieder vollen Einsatz abverlangt, auch das erste Juni-Wochenende war ausgebucht. „Da waren wir in Norden zu einem dreitägigen internationalen Bläserfestival eingeladen“, berichtete Famulla.

Dort, ebenso wie daheim, überzeugte das Musikkorps mit einem breit gefächerten Repertoire. Kirchlich und klassisch ging es los mit dem Choral „Lobe den Herren“ und Wagners „Ritt der Walküren“. Es folgten Stücke aus den Genres Film- und Musicalmelodien, Swing, Dixie, Pop, Volks- und Marschmusik.

„Mit den Sommerkonzerten wollen wir Ihnen sonntäglichen Genuss und Freude bringen, die dann auch noch in die Woche strahlt“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Däubler in seiner offiziellen Begrüßung zu den 14 Konzertterminen.

Eine, die seit Jahren kaum ein Sommerkonzert auslässt, ist Christa Vogt: „Ich wohne hier zwar in der Nähe, könnte die Musik also auch in meinem Garten hören, aber hier ist die Atmosphäre schöner.“ Die Reihe sei sehr abwechslungsreich. In diesem Jahr freut sie sich besonders auf den Shanty Chor Dümmersee (4. August). „Der war im vergangenen Jahr schon da, und er hat mir gut gefallen.“

Am nächsten Sonntag, 16. Juni, steht ab 11.15 Uhr das Blasorchester Wildeshauser (Blow) in der Konzertmuschel. Die Reihe endet am 8. September wieder traditionell mit dem Musikkorps Wittekind.


Alle Termine und Gruppen unter   www.wildeshausen.de 

Weitere Nachrichten:

Blasorchester

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.