• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mysteriöse Botschaften in Huder Wassermühle

01.11.2014

Hude Wellenrauschen. Rohrschilf wiegt im Wind hin und her. Eine Möwe steht im Wasser. Dann ein vereistes Ufer: Zur Lesung von Regine Kölpin am Donnerstagabend in der Huder Wassermühle stimmte eine kurze Videoeinführung die Besucher auf das Kommende ein. Bilder von Wasser und Ufer brachten sie in Stimmung für die in Ostfriesland spielende Geschichte um die Hebamme Hiske.

Im Rahmen des von Gerburg Schaller, Inhaberin der Buchhandlung „Lesen und Mehr“, initiierten „Huder Lesevergnügens“ präsentierte Kölpin in der Wassermühle den dritten Teil ihrer „Lebenspflückerin“-Trilogie „Das Signum der Täufer“.

Dazu las sie Szenen vor, in denen die Protagonisten an einem knisternden Feuer saßen – und auf der kleinen Leinwand in der Wassermühle knisterte passend dazu ebenfalls ein virtuelles Feuer. Soundeffekte verstärkten die Illusion. So half die dezente Videopräsentation den Zuhörern, sich in die Geschichte um Protagonistin Hiske Aalken regelrecht hinein zu fühlen.

Die Geschichte findet um 1550 n. Chr. statt und erzählt von der zweimal als Zauberin angeklagten Hebamme, die in dem Ort Gödens Zuflucht findet. Dort trifft sie auf freundliche Weggefährten, stößt in „Das Signum der Täufer“ aber auf mysteriöse Botschaften, die ihrem Ziehvater Hinrich Krechting auf verschiedenen Wegen zu kommen und ihn in ein ganz anderes Licht stellen. Als auch noch Hiskes Verlobter entführt wird, macht sich die selbstbewusste Hebamme auf, um die seltsamen Machenschaften aufzudecken.

In einer stimmigen Lesung mit einer passenden Atmosphäre nahm die Autorin ihr Publikum zwei Stunden lang mit in das Ostfriesland vor mehr als 400 Jahren. Und ihre Zuhörer lobten die Vorstellung mit einem gebührenden Applaus.

Weitere Nachrichten:

Wassermühle

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.