• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

THEATER LANDVOLK KÖTERENDE SPIELT: Mysteriöser Mord an quicklebendiger Oma

19.02.2009

[VORSPANN] Die eben noch quicklebendige Oma Fiebelkorn (Frauke Steenken) liegt „tot“ am Boden. In der Spüle liegt ein blutbeflecktes Beil. So nimmt zumindest die Untermieterin Elsbeth Siebentritt (Frauke Vosteen) die Situation wahr. Ihre blühende Fantasie und ihre Neugierde lassen nur einen Schluss zu: Hier ist ein Mord passiert.

In dem biederen Nachbarn Albert Brogmus (Wilfried Reker) findet die geschwätzige Untermieterin einen Verbündeten. Plötzlich ist die „Leiche“ verschwunden. Für den Detektiv (Hergen Wenke) keine leichte Aufgabe, zumal es für ihn der erste „Mordfall“ ist. Als aber Omas Enkel Kalle (Thomas Müller) und seine zukünftige Frau Uschi (Silvia Voigt) entdecken, dass Oma lebt, drehen sie gemeinsam den Spieß um. Plötzlich ist die „Leiche“ wieder da.

Mit dem munteren Dreiakter „Övermoot deit nienich goot“ aus der Feder von Hans E. Jürgensen, haben die Laiendarsteller der Theatergruppe des Landvolks Köterende am vergangenen Wochenende eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Allein das Bühnenbild, mit viel Liebe zum Detail und einem voll funktionsfähigen Gasherd kreiert, auf dem Kartoffeln und die „frische Zoppen“ dampften, verdiente schon Applaus. Die ansteckende, durchweg flüssige Spielweise lockte das Publikum schnell aus der Reserve. Am Ende gab es viel Beifall für die Darsteller und ihre Helfer. Als Topuuster fungierte Anne Wolff. Für die Requisite zeichnete Ingrid Pape verantwortlich.

Richtig kriminell wird es am Sonntag, 22. Februar, auch in der Gaststätte Buchholz in Wüsting-Grummersort: Dort findet ab 14.30 Uhr nach einer Kaffeetafel die nächste Aufführung der Komödie statt. Eine weitere folgt am Sonntag, 1. März, ab 20 Uhr im Gemeindehaus in Neuenhuntorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.