• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Nach 20 Jahren steigen die Beiträge an

02.03.2011

DöTLINGEN Nach einigen Diskussionen hat sich der Gemischte Chor Dötlingen am Montagabend bei der Jahreshauptversammlung im Dötlinger Hof für eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ausgesprochen. „Um eine Dirigentin entsprechend bezahlen zu können, müssen wir die Beiträge erhöhen“, hatte Kassenwartin Ute Schweers zuvor erklärt.

Zuletzt waren die Mitgliedsbeiträge vor 20 Jahren angehoben worden. Mit einer neuen Dirigentin werden aber auch mehr Kosten fällig. Dabei entspann sich eine rege Diskussion um die Höhe der Anhebung. Am Ende stimmten alle für die vorgeschlagene Beitragserhöhung, die nunmehr 55 Euro (vorher 42 Euro) für aktive Sänger und für fördernde (passive) Mitglieder zehn statt bislang sechs Euro Jahresbeitrag vorsieht.

Nach dem Ausscheiden des bisherigen Dirigenten Ralf Schöll hatte der Gemischte Chor über den Kontakt von Irina Martchenko Liana Sparke als Nachfolgerin gewinnen können. Die beiden Dirigentinnen kennen sich aus der Arbeit in Delmenhorst. Frau Sparke wurde während der Versammlung willkommen geheißen. In ihrem Jahresbericht betonte die Vorsitzende Christiane Behrens: „Wir brauchten das vergangene Jahr nicht mit Trauer nach dem Ausscheiden von Ralf zu beenden, denn mit Liane Sparke haben wir wieder neue Ziele.“

Christiane Behrens zeichnete Elke Bethkenhagen und Gustav Stasiak für ihre 50 Jahre währende Mitgliedschaft im Chor aus. Sie ehrte zudem Karin Orth, die schon im vergangenen Jahr seit 25 Jahren aktiv im Chor ist, aber erst jetzt die silberne Ehrennadel erhielt. Daneben wurde Kassenwartin Ute Schweers für ihre zehn Jahre im Vorstand des Chors ausgezeichnet.

In Jahresbericht sprach die Vorsitzende von einem turbulenten Jahr. „Es begann und endete mit einem Abschied. Gleich zu Jahresbeginn sangen wir in der Kirche zur Verabschiedung von Pastor Manfred Rose. Am Jahresende verabschiedeten wir Ralf Schöll.“ Ferner verwies sie auf den Auftritt in Delmenhorst in der Heilig-Geist-Kirche und auf die Dirigenten-Suche.

Im Jahr 2010 kamen durchschnittlich 29 Sängerinnen und Sänger zu den Singabenden und Veranstaltungen, wie Schriftführerin Traute Kucera betonte. Sie erwähnte das Jubiläumskonzert des Oldenburger Sängerbundes in der Oldenburger Weser-Ems-Halle. Der Chor habe sich gut dargestellt und auch Lob aus berufenem Munde erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.