• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Nach Vizetitel im Vorjahr nun Majestät

04.06.2012

WILDESHAUSEN Bereits im vergangenen Jahr stand er im Finale. Damals musste sich der 14-jährige Schüler noch im Umschießen dem späteren Kinderkönig Felix Ratz geschlagen geben. Doch am Sonnabend, exakt um 18.42 Uhr, holte er diesmal mit der Armbrust den Papagoy von der Stange: Leon Kiesler aus Wildeshausen ist neue Kindermajestät der Wildeshauser Schützengilde. Zur Königin wählte sich der Schüler die 14-jährige Svenja Heymann.

Vorausgegangen war ein spannender Wettkampf, an dem sich in diesem Jahr 46 junge Schützen beteiligten. Im Vorjahr waren es noch 38. Unter der Regie von Oberleutnant Artur Gabriel musste diesmal in fünf Runden geschossen werden. Im ersten Durchgang standen zehn Königsanwärter zwischen den Plexiglasscheiben. Doch der eiserne Vogel lag zunächst flach wie eine Flunder auf der Stange. Ein Treffer erschien nahezu unwahrscheinlich. Der Papagoy wurde neu aufgesetzt. Schließlich holte Marko Havekost (13), seit Januar Mitglied im Spielmannszug, den Vogel von der Stange. In den weiteren Vorrunden gewannen Jan-Wilhelm Waldmann (12), Maximilian Schirrmacher (11), Marius Petermann (12) und eben Leon Kiesler.

Die Endrunde, gestartet um 18.38 Uhr, war an Spannung kaum zu überbieten. Der Vogel hing noch am Klebestreifen, Artur Gabriel rief „weiter, weiter“ und Kiesler brachte den Papagoy mit einem beherzten Schuss zu Fall. „Ich habe nur vier Schuss abgegeben; drei waren Treffer“, erzählte der 14-jährige Schüler anschließend. Im ersten Durchgang seien es nur drei Schuss gewesen. „Ich fühl mich gut“, sagte Leon unter dem Beifall Hunderter Besucher im Krandel. Mit der Armbrust hatte bereits Pitt Menkens 2010 gewonnen.

Glückwünsche nahm auch Vater Thomas Kiesler, seit 2007 Mitglied der Wachkompanie, entgegen. Er ließ es sich nicht nehmen, als einer von vier Trägern der Sänfte den neuen Kinderkönig zum Krönungstisch zu bringen. Unter großem Applus hängte General Dr. Kian Shahidi dem neuen Regenten die Königskette um, steckte ihm den Orden an und überreichte Zylinder mit Mooskranz. Dann brachte Leo ein dreifaches Hoch auf Stadt und Gilde aus.

Leon Kiesler, Sohn von Heike und Thomas Kiesler, wohnt in der Leonhard-Euler-Straße. und besucht die 8. Klasse des Gymnasiums Wildeshausen. Er hat bereits fünfmal auf den Papagoy angehalten. Als Leon gemeinsam mit seiner Königin Sveny Heymann unter den Ehrenbogen tritt, steht seine Schwester Antonia (9) hinter ihm und verdrückt vor Freude die ein oder andere Träne. Den Ehrenbogen tragen Hannah Freytag und Sarah Beckmann (beide 14). Sichtlich stolz marschiert das neue Kinderkönigspaar unter großem Jubel in die Stadt ein. Anschließend verbringen viele Jugendliche einen Abend im Festzelt zu der tollen Partymusik von „Line Six“. Nach dem Stellen der Gildeuhr wird das Paar zum Stellmacherplatz gebracht, wo es noch einen Ehrentanz absolviert.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwz

Stefan Idel
Redaktionsleitung
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2701

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.