• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Nachwuchs wird zum Rückgrat des Vereins

04.02.2013

Wildeshausen Gut aufgestellt ist der Wildeshauser Spielmannszug: Die Zahl der Mitglieder stieg auf 242, darunter 59 Aktive im Spielmannszug und 31 im Fanfarenzug. Es gibt 145 „Passive“ sowie acht Ehrenmitglieder, berichtete Vorsitzender Jens Kuraschinski im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitagabend in der Gaststätte Wolters. „Bitte arbeitet alle aktiv weiter an unserem Verein.“

Nach der bereits 2011 erlassenen Geschäftsordnung sei die Arbeit im Vorstand „gut sortiert“, meinte Kuraschinski. Er dankte den Vorstandskolleginnen und -kollegen sowie Hartmut Posenauer und Hans-Günther Garmhausen, die jederzeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden hätten. Jens Hoffmann halte die Internet-Seite aktuell. Er hob auch die Leistungen der Musiker hervor. Der Spielmannszug absolvierte 52 und der Fanfarenzug 34 Einsätze. Allein beim Gildefest waren der Spielmannszug 21-mal und der Fanfarenzug zwölfmal unterwegs. Hinzu kamen Einsätze wie beim Fasching in Ganderkesee oder dem THW-Fest in Oldenburg.

Kuraschinski wies darauf hin, dass die Gage bei weitem nicht ausreiche, um die Kosten zu decken. Der Verein sei auf Spenden angewiesen. Ein eigenes Vereinsheim könne sich der Spielmannszug, der mietfrei Räume im Ida-Nieberding-Haus nutzen kann, gar nicht leisten. Im vergangenen Jahr wurden vier Büroschränke in die Räume gehievt; damit sei das Archiv erstmals in der Vereinsgeschichte an einem Ort.

Nach Berichten des 1. Geschäftsführers Christian Niester und des Technischen Leiters (Tambourmajors) Martin Posenauer wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Herwig Gärtner wurde an Stelle von Fred Wachsmann zum neuen Kassenprüfer gewählt. Andrea Emke füllt noch ein Jahr dieses Amt aus.

Besonders stolz ist der Verein auf seine Nachwuchsarbeit. Derzeit gibt es vier Anwärter im Spielmannszug und zwei im Fanfarenzug, berichtete Kuraschinski. Mittlerweile stellten die jungen Kameraden „schon fast das Rückgrat des Vereins“. Eine Einladung liegt dem Spielmannszug vor zum 31. Internationalen Musikfest vom 7. bis 9. Juni in Malente. Derzeit werde die Teilnahme geprüft.

Geehrt wurden Nadia Eils und Andreas Jüchter, die inzwischen auf 300 Einsätze kamen. Nachträglich erhielt Herbert Eils seine Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Stefan Idel
Redaktionsleitung
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2701

Weitere Nachrichten:

Wildeshauser Spielmannszug | Spielmannszug | THW

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.