• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Konzert: Über Kleinanzeige zusammengefunden

14.03.2019

Neerstedt „Für unser nächstes Konzert hier in der Fachklinik Oldenburger Land haben wir jetzt auch einen Termin“, sagt Uwe Duwald, Koordinator Wirtschaftsdienst in der Einrichtung in Neerstedt. Am Freitagabend, 29. März um 20 Uhr, beginnt das zweite Konzert in diesem Jahr mit dem Duo „Hope“. Einlass ist um 19.30 Uhr.

Hinter dem Namen des Gesangsduos verbergen sich die Anfangsbuchstaben der Vornamen von Horst Rutzel und Petra Lübking. Daraus entstand im Sommer 2017, zufällig über eine Kleinanzeige auf dem Internetportal eBay, ein Duo, das sich mittlerweile in öffentlichen, aber auch privaten Konzerten und Anlässen einen guten Namen gemacht hat. Wie sich das anhört, das können die Konzertbesucher in der Fachklinik im Mehrzweckraum beim Konzert hören und erfahren. Und wie Uwe Duwald dazu betont, ist der Abend durchaus für Musikliebhaber aus dem Umkreis geöffnet, richtet sich aber auch an die Bewohner der Fachklinik, die zum Teil erstmals ein Konzert live miterleben können.

Suche über Kleinanzeige

Dass es zu diesem Konzert überhaupt kommen kann, ist dem Zufall und der Fügung zu verdanken – und einer Kleinanzeige von Horst Rutzel: Denn er suchte die Gesangspartnerin auf diese Art und Weise. Gelesen, E-Mail geschrieben, Verabredung für den Folgetag zum ersten „Sondierungsgespräch“, erkennen gegenseitiger Sympathie und schon stand das Sich-Herantasten im Proberaum an. Die Chemie stimmte. Die Songs auch. Beide vereinbarten die Gründung von „Hope“. Damit war die Seehafenstadt Emden um ein Gesangsduo reicher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Knapp drei Wochen später folgte bereits ein erster kleiner Auftritt auf einer offenen Bühne im Rahmen einer Unplugged-Reihe im Leeraner Zollhaus. Beide Musiker haben bereits jahrelange Band­erfahrung, so dass man sich diesen ersten kleinen „Gig“ nicht entgehen ließ.

Heute sind Horst und Renate auch in Kneipen, Cafés, oder zu musikalischen Veranstaltungen gerne gesehene Interpreten. Dazu gehören auch die populären Wohnzimmer-Konzerte, sogenannte „WoZiKos“.

Eigene Stücke dabei

Die beiden Emder Musiker tragen auf sympathische und humorvolle Weise melodische Popsongs zum Zuhören, Mitschnippen und Mitwippen vor, versprechen die Veranstalter. Der Mix aus englisch- und deutschsprachigen Stücken wird zum größten Teil in zweistimmiger Variante vorgetragen. Das Repertoire wird ständig erweitert und umfasst Bekanntes. Ziel sei es aber, auch eigene Stücke zu schreiben.

Die Songauswahl reicht somit von „Klassiker“, über „hab‘ ich lange nicht gehört“ bis hin zu „hab‘ ich noch nie gehört“. Musik, die aber letztlich nur ein Ziel habe: Vom Ohr direkt ins Bein oder ins Herz zu gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.