• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

In Neerstedt auf den Spuren von Udo Jürgens

09.10.2018

Neerstedt Der 20. Oktober wird in der „Neerstedter Bühne“ ein ungewöhnlicher Abend werden. Im Theater am Denkmalsweg gibt es ein Konzert, was ohnehin schon eher die Ausnahme ist. Dabei geht es um Udo Jürgens, den legendären Komponisten und Chansonnier. „Merci... eine außergewöhnliche Hommage an Udo Jürgens“ lautet der Titel des Konzertes, das sich einer seiner nicht so bekannten Seiten widmet: Jürgens’ musikalischen Wurzeln im Jazz. Ihnen spürt der erstklassige Gitarrist und Jazzsänger Jörg Seidel mit seinem Quartett am Samstag, 20. Oktober, nach. Ab 20 Uhr präsentiert er sein Album „Merci ... my personal tribute to Udo Jürgens“.

Kartenvorverkauf

Karten gibt es zum Preis von 18 Euro in der NWZ-Geschäftsstelle, Westerstraße 25 in Wildeshausen (montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr), bei der Neerstedter Bühne, Telefon   04432/1604, sowie im Internet unter www.nordwestticket.de. Für Inhaber der NWZ-Abo-Card gibt es zwei Euro Rabatt auf das Ticket.

Jazz-Gitarrist und Sänger Seidel hat sich in verschiedenen Formationen einen Namen gemacht. 1967 in Bremerhaven geboren, begann er seine musikalische Karriere als Autodidakt. Heute wird er von Experten als „einer, der zu den Besten des Swing gehört“ und „herausragender Jazzsänger“ bezeichnet. Seit dem Jahr 2000 unterrichtet er an der Niederösterreichischen Jazzakademie Jazzgesang.

Manfred Bockelmann, der Bruder von Udo Jürgens, zeigte sich begeistert von den frischen Interpretationen von Seidel. „Mein Bruder wäre begeistert gewesen. Und sie zeigen, wie gut Udo komponiert hat“, ergänzte er.

Die Kompositionen gelten als prädestiniert für eine jazz-affine Umsetzung, denn man höre schon den Originalen die Nähe zum Jazz an, heißt es. Jörg Seidel begeisterte schon viele Zuhörer mit seinen Versionen von Liedern wie „Ein ehrenwertes Haus“ oder „Was ich Dir sagen will“. Musikalisch sind diese „Neu-Interpretationen“ dabei nah am Vorbild, denn Jürgens ist Zeit seines Lebens Jazzfan geblieben. Hits wie „Ich weiß was ich will“, „Immer wieder geht die Sonne auf“ oder auch „Griechischer Wein“ werden zu hören sein.

Bekannte Musiker

Mit Seidel präsentieren sich drei große Namen der deutschen Jazz-Szene in Neerstedt: Joe Dinkelbach am Piano, Christian Schönefeldt am Schlagzeug und Gerold Donker am Kontrabass. Sie gehören zu den bekanntesten Musikern der Szene. Sie tragen dazu bei, dass „Merci… ein beeindruckendes Programm geworden ist – eine gelungene und würdige Referenz an Jürgens“, heißt es.


     www.neerstedter-buehne.de 
     www.joergseidel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.