• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wenn eine alte Kneipe plötzlich auf „edel“ macht

09.01.2018

Neerstedt Wenn dem Bürgermeister kurzerhand ein Eimer über den Kopf gestülpt wird, er gefesselt auf dem Stuhl sitzt und aus purer Verzweiflung den einen oder anderen Schnaps aus der Flasche eingeflößt bekommt, dann ist Theaterzeit in der Neerstedter Bühne. Vor fast ausverkauften Stuhlreihen führte die Korsorsbarger Speeldeel Achternmeer am Sonntagnachmittag den plattdeutschen Schwank in drei Akten „Kaviar dröppt Currywurst“ als Premiere im einzigen Theater des Landkreises Oldenburg auf.

In dem Stück von Winnie Abel, übersetzt von Heino Buerhoop, dreht sich alles um die heruntergekommene Eckkneipe „Stramme K(n)ackwurst“ und um Erna Wutschke, die innerhalb von 24 Stunden ihre Kneipe in ein Edel-Lokal verwandeln muss. Der Grund? Ihr neureicher Cousin kommt zu Besuch, und er soll Erna Geld für die Kneipe leihen. Daraus entwickelt sich ein rasantes Verwechslungsspiel, als Erna Wutschke den tristen Kneipenalltag umkrempelt.

Nach der Premieren-Veranstaltung in Neerstedt tritt die Korsorsbarger Speeldeel in der Gaststätte „Zum Korsorsberg“ am 12., 14., und 19. Januar auf. Jeweils um 20 Uhr. Am 14. Januar um 15 Uhr.

Weitere Aufführungen stehen am 2. Februar (20 Uhr) im Metjendorfer Gemeindezentrum, am 18. (15 Uhr) und 23. Februar (20 Uhr) im Litteler Krug und am 25. Februar um 15.30 Uhr in der Schützenhalle Tweelbäke sowie im Oberlether Krug am 9. März um 20 Uhr an. Im Gasthaus Kempermann in Großenkneten wird das Stück am 16. März um 20 Uhr letztmalig gezeigt.

Programm der Neerstedter Bühne bis Mitte März

Freitag, 12. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 14. Januar, 15 Uhr: „Alls na Plan“, Speelkoppel des Bürger- und Heimatverein Dötlingen, Freitag, 19. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr, Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 28. Januar, 15 Uhr: „Ole Pinsel maalt beter“, De Spaaßmaker

Samstag, 3. Februar, 20 Uhr: „Agenda 007“, Leipziger Pfeffermühle Sonntag, 4. Februar, 15 Uhr: „Wie kommt Rauch auf’s Wasser?“, mit Martin von Maydell Sonntag, 11. Februar, 15 Uhr: „Witwenalarm“, Wöschenlanner Heimatvereen Sonntag, 18. Februar, 15 Uhr: „Koppöver in’t Glück“, Ohmster plattdütsche Vereen Sonntag, 25. Februar, 15 Uhr: „Don Clausitos Finca“, Weberknecht Bühne

Freitag, 2. März, 20 Uhr, Sonntag, 4. März, 15 Uhr: „Mien Vadder schall Modder warrn“, Speelkoppel Lintel Samstag, 3. März, 20 Uhr: „Unbemannt – Wir sind übrig!“, Kabarett Weibsbilder Sonntag, 11. März, 15 Uhr: „Wer is dor in mien Lief togang?“, Speelkoppel Hoyerswege

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.