• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Neue Regenten in Langenberg

10.08.2016

Langenberg Pünktlich um 19.30 Uhr verabschiedete Andreas Mehldau, Vorsitzender des Schützenvereins Langenberg, das amtierende Königshaus. Bevor er dazu überging, die neuen Majestäten zu proklamieren, nahm er sich jedoch Zeit, sich bei allen Unterstützern zu bedanken, die sich für das Schützenfest stark gemacht haben. Die Polizei Hude, die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes in Hude und die Freiwillige Feuerwehr aus Hude waren neben verschiedenen Firmen und Einzelpersonen nur einige der genannten Helfer.

Bei einem kurzen Rückblick auf die zurückliegenden Festtage betonte Mehldau die gute Stimmung auf dem Langenberger Musiknachmittag am Sonnabend sowie die ausgelassene Stimmung in den beiden Festzelten an den Partyabenden.

„Captain Jack hat für richtig gute Stimmung gesorgt“, berichtet Julia von Minten, Jugendkönigin des vergangenen Schützenjahres. Die Hits von früher seien richtig gut angekommen.

Dann ging Mehldau zur eigentlichen Proklamation über. Neue Jugendkönigin ist Stine Gode. Zur Seite stehen ihr als 1. Adjutant Max Backhaus und als 2. Adjutant Cedric Oetken.

Bei den Junioren des Schützenvereins regiert Saskia Wintermann als Königin. Julia von Minden und Arnd Osterloh sind 1. und 2. Adjutant.

Der neue Vogelkönig ist Udo Adam. Seine Adjutanten sind Uwe Drieling und Enno Lohfeld.

Schützenkönigin ist in diesem Jahr Cornelia Rüdebusch mit ihrer 1. Adjutantin Marion Sanders. Wilfriede Meyer ist ihre 2. Adjutantin.

Bei den Schützen erkämpfte sich Volker Rüdebusch die Königswürde.

Zur Seite stehen ihm Karl-Heinz Wübker als 1. und Manfred Tiegs als 2. Adjutant.

Erfolgreich war Volker Rüdebusch auch beim Schießen um den Hans-Heinrich-Dellwo Pokal, den er vor seiner Frau Cornelia, die als Titelanwärterin gesperrt war, errang.

Der Pokal des Königs der Könige ging dieses Mal an Karl-Heinz Wübker.