• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Neuer Termin kommt gut an

11.01.2010

GANDERKESEE Das Experiment war nicht freiwillig, aber es scheint auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein: Wegen der langwierigen Sanierung des Hallenbades musste der Ganderkeseer Schwimmverein sein traditionelles Adventsschwimmen absagen. Stattdessen gab es am Sonnabend erstmalig ein „Neujahrsschwimmen“. Die Reaktionen darauf waren überwiegend positiv, berichtete die Vereinsvorsitzende Annegret Bahr am Rande der Veranstaltung. Schließlich seien die Wochen vor Weihnachten ohnehin mit vielen Veranstaltungen belegt.

Die Nennungen waren diesmal allerdings geringer als zur Adventszeit. Lediglich 60 Schwimmer hätten sich angemeldet. Das habe aber vermutlich damit zu tun, dass wegen des geschlossenen Hallenbades viel Training ausgefallen ist, meinte Vereinssprecherin Neele van den Bongardt.

Ausgesprochen bewährt hat es sich, dass die Gemeinde für den Abschluss des vereinsinternen Schwimmfestes die Mensa des Schulzentrums zur Verfügung stellt. „Unser Vereinsheim war dafür viel zu klein“, unterstrich Annegret Bahr. Außerdem sei die Nähe zum Hallenbad für die Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung optimal.

Das Hallenbad ist inzwischen bereits einige Zeit geöffnet, aber das Vereinsleben hat sich noch immer nicht normalisiert. „Vor allem die jungen Gruppen müssen sich nach der langen Pause neu finden“, weiß die Vereinsvorsitzende. Und auch auf den Nachwuchs hat die ungewollte Trainingspause Auswirkungen. Die 15 bis 20 Kinder, die nach Ostern Schwimmen lernen wollten, werden länger warten müssen. Denn der halbjährliche Start von Lerngruppen ist durcheinander gekommen. Die Anfänger, die im Herbst mit dem Unterricht begonnen haben, saßen nämlich bislang die meiste Zeit auf dem Trockenen.

Trotz dieser Verzögerungen: Annegret Bahr ist froh über die relativ große Nachfrage. „Schwimmen ist ein Sport, der Leben rettet“, erinnerte die Vorsitzende daran, dass so manches Freizeitvergnügen tragisch endet, wenn man sich nicht über Wasser halten kann.

Während der Ganderkeseer Schwimmverein in diesem Jahr voraussichtlich nicht die Kreismeisterschaften ausrichten wird, weil im Schwimmbecken die Wendebretter fehlen, steht das Schwimmfestival im Freibad nicht zur Disposition. Es wird vom 28. bis 30. Mai zum 20. Mal ausgetragen.

Wolfgang Loest Redaktionsleitung / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.