• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mobilität: Neues Kapitel einer Erfolgsgeschichte

16.12.2014

Ganderkesee /Immer /Bürstel Für Peter Scholz war es eine Premiere: Erstmals durfte der Bürgerbus-Fahrer sein Fahrzeug am Montag auf der Linie 220 in die Dörfer Bürstel und Immer steuern. Der Fahrplanwechsel macht’s möglich. „Wir sind hoch zufrieden“, freute sich Hanna Otter-Sandstedt, Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins, über weiterhin steigende Fahrgastzahlen. Allein im November nutzten 2854 Kunden das Angebot – die drittbeste Marke 2014. Nun beginnt ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte.

Einen begeisternden Empfang bereitete der Orts- und Heimatverein Bürstel-Immer dem Bürgerbus am Abend auf dem Dorfplatz in Immer: Schriftführerin Ute Holschen überreichte Blumen an Ingo Kunze, den zweiten Fahrer auf der Linie 220. „Den bekommt meine Frau“, verriet er. Lange Zeit für einen Klönschnack blieb nicht: Der Fahrplan musste eingehalten werden. Nur soviel verriet Kunze: „Der Zuspruch heute war gewaltig.“ Mehr als 80 Fahrgäste nutzten am Montag die 220.

Otter-Sandstedt unterfütterte den Erfolg mit Zahlen: 2013 transportierte der Bürgerbus 30 465 Fahrgäste. In diesem Jahr waren es (ohne den Dezember) 29 331. Zum Jahresende könnte die Marke von 31 600 erreicht werden. Mit seinem Angebot erreiche der Verein die wichtigsten Zielgruppen: Senioren, Menschen mit Behinderungen, Familien mit Kinderwagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwölf Stunden täglich seien die Busse unterwegs und steuerten insgesamt 150 Haltestellen an. Sie fahren auf den beiden 2005 von der Delbus übernommenen Linien 221 (Schierbrok – Delmenhorst) und 222 (Rethorn – Delmenhorst) sowie auf der (selbst ausgearbeiteten) Linie 220, die von Falkenburg über Ganderkesee und Bookholzberg bis Rethorn beziehungsweise von dort bis Bergedorf führt. Zu dieser Tour gehört der Abstecher nach Bürstel und Immer. Die Idee dazu hatte Horst Behrens aus Immer. Mit der Stoppuhr wurde getestet, dann der Antrag bei der Landesnahverkehrsgesellschaft gestellt.

In Immer hält der Bus nun montags bis freitags alle zwei Stunden – und zwar um 7.42 Uhr, 9.42 Uhr, 11.42 Uhr, 13.42 Uhr, 15.42 Uhr und um 17.42 Uhr – auf dem Dorfplatz. Zurück geht es über den Bahnhof Ganderkesee. Bei der Jahreshauptversammlung des Orts- und Heimatvereins will Otter-Sandstedt den Fahrplan noch einmal vorstellen.

Für die verbesserte Linie 220 wurde auch die Route im Ortskern von Ganderkesee geändert (die NWZ  berichtete). Seit Montag hält der Bürgerbus auch vor den Märkten bei Inkoop und Aldi in der Raiffeisenstraße sowie beim Famila-Verbrauchermarkt.

„Die Linie nach Ganderkesee hat stetigen Zuwachs – völlig anders, als ursprünglich gemutmaßt wurde“, sagte Otter-Sandstedt. Auffällig sei: Von den 2854 Fahrgästen im November hätten allein 1354 die Linie 220 genutzt. Die Vorsitzende erklärt das unter anderem mit der zunehmenden Anziehungskraft des Kernortes. Da gebe es plötzlich Bürger aus dem Unterdorf in Bookholzberg, die zum Einkaufen nach Ganderkesee fahren. Der Bürgerbus-Verein sei optimistisch, was die weitere Entwicklung angehe: „Wir haben noch Luft nach oben!“

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.