• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Neues Stück nimmt Fernsehshows aufs Korn

13.01.2020

Nach der gelungenen Premiere in Neerstedt hat die Korsorsbarger Speeldeel am Freitag ihr neues plattdeutsches Theaterstück „Hurra, wi kaamt in’t Fernsehen“ zum ersten Mal in der Gaststätte „Zum Korsorsberg“ in Achternmeer aufgeführt. Der Schwank in drei Akten nimmt auf äußerst amüsante Weise die Fernsehshows aufs Korn. In der Gaststätte „Zum Korsorsberg“ wird die Speeldeel noch einmal am kommenden Freitag, 17. Januar, um 20 Uhr auftreten. Am Sonntag, 16. Februar, 11 Uhr, und am Freitag, 21. Februar, um 20 Uhr geben die Schauspieler ihr Stück im Litteler Krug, Littel, zum besten. Erstmals ist am 16. Februar ein Theaterfrühstück vor der Aufführung geplant. Näheres dazu erfährt man direkt im Litteler Krug. Am Freitag, 6. März, findet noch eine Aufführung um 20 im Oberlether Krug in Oberlethe statt. Weitere Termine im Landkreis und im Ammerland sind zu finden unter www.achternmeer.de.

                                                                          BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.