• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musikerziehung: Neunte Sinfonie erklingt in der Sporthalle

20.01.2017

Hude Das Schlagen einer Trommel, ein hoher Ton aus einer goldenen Trompete – und bei genauem Hinhören auch das tiefe Schwingen eines Cellos. All diese Geräusche, gemischt mit den aufgeregten Stimmen der Kinder, kommen aus der Turnhalle der Grundschule an der Jägerstraße in Hude.

Grund für das laute musikalische Getöse ist der Besuch der Nimmerland Theaterproduktion mit Sitz in Konstanz, die an diesem Tag Station an der Ganztagsschule macht und den Knirpsen ganz praktisch Wissen über Instrumente und Musik vermittelt. Denn bevor auch die Schüler zur Tat schreiten durften, lernten sie die Instrumente kennen.

Instrumente vorgestellt

Carina Scheiderer, die ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Tour-Theater absolviert, hatte insgesamt zwölf Musikinstrumente in der Sporthalle aufgebaut: „Es gibt vier Instrumentenfamilien. Meist ist es so, dass es eine Mama, einen Papa, ein großes und ein kleines Geschwisterkind gibt.“ So stellte sie Kontrabass, Cello, Bratsche und Geige aus der Familie der Streicher – inklusive Ton – vor. Es folgten die Blech- und Holzblasinstrumente sowie die Schlaginstrumente. Bei den Fragen von Scheiderer zu den Instrumenten durften die Knirpse mitraten und stellten ihr schon großes Wissen unter Beweis.

„Die Theaterproduktion Nimmerland ist an uns herangetreten, ob sie ihr Programm hier präsentieren dürfen. Da wir auf dem Weg zur „Musikalischen Grundschule“ sind, passte das Programm gut in den Lehrplan“, erläutert Konrektorin Particia Godula die etwas andere Unterrichtseinheit.

Im Jahr 2012 startete in Niedersachsen das Schulentwicklungsprojekt „Musikalische Grundschule Niedersachsen“: 100 Grundschulen stiegen direkt ein, mittlerweile gibt es landesweit 140 Projektschulen. Ziel ist es, mit Musik die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder zu fördern, indem die Entwicklung des sinnlichen, sprachlichen und motorischen Selbstausdrucks unterstützt wird. Die Musik soll außerdem helfen, das körperliche und seelische Wohlbefinden der Schüler zu stärken sowie die kindliche Lernfreude und das soziale Miteinander zu verbessern .

Ziele umsetzen

Umgesetzt werden sollen diese Ziele, indem die Kinder singen, musizieren, aber auch Klänge, Geräusche und Stille bewusst wahrnehmen. Teil der „Musikalischen Grundschule“ kann es aber auch sein, die Kinder beim Spielen eines Instrumentes zu unterstützen. Und so konnten die Kinder die zwölf mitgebrachten Instrumente selber testen.

Wie wird so eine Geige gehalten? Wie puste ich in eine Trompete, damit ein Ton herauskommt, und wie veränderte sich der Ton bei einer Oboe, wenn ich auf die silbernen Tasten drücke? Alle diese Fragen konnten die Kinder beim Experimentieren selber beantworten.

Carina Scheiderer stand dabei mit dem Musikwissen zur Seite, die betreuenden Lehrer hielten die schwere Tuba oder den riesigen Kontrabass für ihre Schützlinge fest. Im Anschluss an das Spielen der Instrumente folgte ein Theaterspiel. Schauspieler Jan Hendrik Krol zeigte „Die neunte Sinfonie der Tiere“, ein Theaterstück mit Musik von Beethoven. „In dem Stück bekommt ein Dirigent einen Anruf, er soll in einem Konzerthaus die neunte Sinfonie von Beethoven aufführen. Er wurde aber verwechselt und hat außerdem gar kein Orchester, um das Stück zu spielen. Er gerät an eine Agentur für Schwervermittelbare, und bei der Generalprobe sitzen nur Tiere als Musiker, die sich gegenseitig fressen möchten“, erläutert Scheiderer den Inhalt des Stückes. Das lustige Stück komme bei den Schülern gut an, meint Schauspieler Krol, der bei dem Schauspiel alleine auf der Bühne steht.

Einstieg in Klassik

Das Stück sei als Einstieg in die klassische Musik gedacht. Die Theaterproduktion ist ein Tour-Theater, das Zweier-Gespann zeige das Programm bis zu drei Wochen lang von montags bis freitags.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   nwzonline.de/videos/mein-landkreis/kreis-oldenburg 
Sehen Sie eine Fotostrecke unter   www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/fotos 
Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.