• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vom Heimat suchen und Heimat finden

25.07.2019

Oberlethe Unter dem Titel „Heimat in einer Welt im Wandel“ steht das Celebrate Life Festival, das von Freitag, 26. Juli, bis Sonntag, 4. August, im Hof Oberlethe stattfindet. Was ist „Zu Hause“, und was verbindet der Einzelne damit? Dieser Frage gehen die Teilnehmenden gemeinsam mit Festival-Initiator Thomas Hübl und den Gastrednern nach.

Das Festival beschäftigt sich mit einer Vielzahl von Elementen zur Heimaterfahrung, die in drei aufeinander folgende Module gegliedert sind: Modul 1 „Heimat in mir“ (26. Juli bis 29. Juli), Modul 2 „Heimat in der Welt“ (30. Juli bis 1. August), Modul 3 „Heimat in Gott“ (2. August bis 4. August).

Neben Thomas Hübl konnten in diesem Jahr unter anderem Christina Bethel, Karen O’Brien und auch Tristan Harris (via Video Call) als Referenten gewonnen werden.

Erstmals wird in diesem Jahr das Festival via Livestream übertragen. Zudem soll das Festival laut Veranstalter in diesem Jahr klimaneutral sein. Dafür arbeitet das Organisationsteam mit einer Non-Profit-Stiftung zusammen.

Seit seiner Gründung vor 16 Jahren habe sich das Celebrate Life Festival zu einer der größten Bewusstseinsveranstaltungen seiner Art in Deutschland entwickelt und genieße internationale Ausstrahlung, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Zahl der Besucher des Celebrate Life Festivals steige jährlich und umfasse derzeit mehr als 1300 Teilnehmende aus 26 Ländern.

Auftreten werden in den zehn Tagen verschiedene Musiker, so auch Joel Havea – ein Songwriter, Sänger und Gitarrist. Laut der Veranstaltungsankündigung zieht der Musiker seine Inspiration aus verschiedenen Musikrichtungen wie Soul, Blues, Roots und Reggae. Avishai Darash ist Pianist und Komponist aus Amsterdam. Sein Stil setzt sich aus nordafrikanischer traditioneller Musik, westlicher klassischer Musik, amerikanischem Jazz und israelischem Folk zusammen.

Bazar andalus verbindet poetischen Worldjazz und Sufimystik mit Gedichten aus al-Andalus, Persien und Kurdistan. Im Zusammenklang der Kulturen und Zeiten entsteht ein neuer Sound der Freiheit, heißt es weiter. Mehr Informationen gibt es online unter


     https://celebrate-life.info/2019/ 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.