• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gastroteam kommt den Stars ganz nah

13.09.2019

Oldenburg /Hude Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich, Eröffnungsfilm in der Kongresshalle – Glanz und Glamour. Von alledem hat das Gastroteam des Nordenholzer Hofes am Mittwochabend nichts mitbekommen. Sie waren damit beschäftigt, das Buffet für die anschließende Eröffnungsgala im Oldenburger Schloss herzurichten und den Sekt bereitzustellen. Die Huder Gaststätte übernimmt beim Internationalen Filmfest in Oldenburg das Catering.

Das 26. Filmfest startete am Mittwoch und läuft noch bis Sonntag. Es soll eine Plattform bieten für Independent Filme und innovatives und unabhängiges Filmemachen fördern. Gezeigt werden in den vier Tagen mehr als 50 Filme.

Die Eröffnungsgala hat eine hohe Bedeutung, denn hier treffen die Filmleute zum ersten Mal zusammen und haben Gelegenheit sich kennenzulernen. Damit die Gäste gut versorgt ihren Abend genießen können, hatte das aus zehn Mitarbeiter bestehende Cateringteam des Nordenholzer Hofes „viel Arbeit, von Früh an“, berichtet Sara Michel, die für die Eventplanung zuständig ist. „Wir übernehmen die komplette Logistik“, erklärt Michel. Das heißt Theken, Kühlschränke und das Buffet aufbauen. 200 Sektgläser mussten für den Abend im Schloss poliert, aufgestellt und befüllt werden.

Schon unten am Eingang werden die Filmfest-Gäste mit Sekt empfangen. Für Service-Mitarbeiterin Katharina Wefer ist es nicht nur das erste Mal, dass sie im Oldenburger Schloss Gäste bewirtet, sondern auch erstmals bei einem Filmfest. „Es ist schon etwas Besonderes“, sagt sie, „und sehr spannend zu sehen, wie toll die Leute hier alle gekleidet sind.“

Die Speisen reichten von Antipasti über rotem Thai Curry bis hin zu „Medaillons vom Schwein in Champagner-Senfrahmsauce“, Kartoffelgratin und geräuchertem Wildlachs, als Dessert: „Vanilletopfenschaum mit Salat von der Mango“. So toll wie es klingt, sah das Buffet auch aus und kam geschmacklich sehr gut an. Für das Essen bekam der Nordenholzer Hof direkt viel Lob und Daumen hoch.

Über die Anfrage habe sich der Nordenholzer Hof sehr gefreut. „Wir wollen diese Kultur fördern. Das Filmfest ist nicht Mainstream, es geht andere Wege. Das passt wunderbar zu uns, das unterstützen wir gerne“, so Michel.

Auch in den folgenden Tagen wird der Nordenholzer Hof im Einsatz sein. Ein Barbecue gab es am Donnerstag auf dem Nordenholzer Hof unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ein Hot Dog Stand mit 150 Würstchen wurde am Abend in der Kneipe „Marvins“ aufgebaut, passend zu einem amerikanischen Film. Auf der geheimen VIP-Party am Freitagabend müssen 250 Gäste bewirtet werden. „Das wird bis in die Morgenstunden gehen“, weiß Michel. Und nach der Party kommt schließlich noch das Aufräumen. Sonntag Mittag folgt noch der Kino Brunch in der Exerzierhalle und abschließend die „Closing Night“, wo es ein kleines Catering mit Fingerfood geben soll.

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.