• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

KULTUR: Osenzwerge als Wahrzeichen

05.03.2009

SANDKRUG Was in Bremen die Stadtmusikanten sind, könnten die „Osenzwerge“ für Sandkrug werden. Das es bis dahin noch lange dauern kann, weiß auch Johannes Cernota. Der hat aus dem sagenhaften Zwergenvolk in den Osenbergen und dessen Gegenspielern, den Hunteriesen, in den vergangenen Jahren eine höchst lebendige Sippe gemacht, die sich in einem Buch, in Texten und im Logo der Hatten-Touristik wiederfindet.

Jetzt hat Cernota der Gemeinde vorgeschlagen, die Osenzwerge in einer Skulptur auf dem Sandkruger Bahnhofsvorplatz zu verewigen. In der Sitzung vom Montag beriet der Schul-, Bildungs- und Kulturausschuss den Vorschlag. Cernota hatte dabei Gelegenheit, selbst von seinen Planungen und Vorstellungen zu erzählen. Nach seiner Vorstellung könnte eine Mauer entstehen, auf der mehrere Osenzwerge wie spielende Kinder angeordnet sein sollten. Wie genau die Skulptur aussehen soll, will Cernota aber erst vorstellen, wenn die Pläne konkreter sind.

Vor einigen Jahren hatte die Kulturstiftung der öffentlichen Versicherungen bereits einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro für die Aufstellung einer Skulptur auf dem Platz in Aussicht gestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ausschuss unterstützte einen Vorschlag der Verwaltung, laut dem diese den Künstler bei weiteren Gesprächen mit Förderern und Sponsoren unterstützen soll.

Wer jetzt schon mehr über die Osenzwerge und die Hunteriesen erfahren will, kann das am Donnerstag, 19. März, ab 19 Uhr im Tee und Cafe beim Druckereimuseum Sandkrug. Dort liest Cernota „Zwergenverse für Erwachsene aus seinem Buch „Osenzwerge“.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.