• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Osterhase aus der Luft

27.04.2011

Hoffnungszeichen – Kunst fürs Leben“, unter diesem Titel sind seit dem 12. April im Zentrum für Naturheilkunde und Entspannung in der Bahnhof­strasse in Schierbrok Bilder der Wildeshauser Künstlerin Sunhild Heinken-Raether (ovales Bild, links) zu sehen. Die Werke in Acryl auf Leinwand sind ein Teil einer Ausstellung im Wildeshauser Stadthaus, die ab 15. Mai am internationalen Tag der MPS vollständig gezeigt wird. MPS heißt Mukopolysaccharidosen und ist die Bezeichnung für eine äußerst seltene genetisch bedingte Stoffwechselerkrankung, die oft schon im frühen Kindesalter zum Tod führt. Es gibt heute noch keine Heilungschance; mit den Informationen über diese Krankheit soll den betroffenen Familien geholfen werden, das kurze Leben in Würde und Geborgenheit miteinander zu leben.

Einer alten Tradition folgend fiel am Ostersonntag über dem Flugplatz Varrelbusch gegen 14 Uhr wieder der Osterhase aus himmlischen Lüften. Er hatte zahlreiche Eier für die kleinen Gäste im Gepäck. Nach Schätzungen der ausrichtenden Vereine Luftsportverein Cloppenburg (LSV) und Fallschirmsportgruppe Wildeshausen (FSG) zog das Spektakel rundweg 1000 Gäste an. Die Hälfte von ihnen waren Kinder. Die Augen der Kleinen erstrahlten, als der vom Piloten Christopher Bergmann aus Cloppenburg in 3000 Metern Höhe abgesetzte Fallschirmspringer der Fallschirmsportgruppe Wildeshausen aus strahlend blauem Himmel im Osterhasenkostüm einschwebte. Der Hase alias Vereinsvorsitzender Thomas Drees aus Cloppenburg hatte sich gern bereit erklärt, den jungen Besuchern mit seiner Kostümierung eine Freude zu machen.

Am 30. April beendet die Pflegedienstleiterin Gisela Bruns ihr Arbeitsverhältnis im Wildeshauser Seniorenzentrum „Atrium am Wall“. Es war eine Überraschung für sie, als am Gründonnerstag der Titel „It’s time to say good bye“ im Innenhof der Einrichtung ertönte und fast alle Kolleginnen und Kollegen hereinströmten. Die Stimmung war etwas traurig, die Worte voller Lob und guter Wünsche. Alle Kollegen sind sich einig, dass sie Gisela Bruns vermissen werden, denn sie hat das Team der Abteilungen Pflege und Betreuung in den vergangenen zwei Jahren hervorragend geleitet. Bruns geht es da nicht anders. Sie sagte, sie sei die gesamte Zeit gerne im Seniorenzentrum gewesen, und sie würde eigentlich auch gar nicht weggehen wollen. Aber manchmal gibt es Veränderungen im Leben. Und jetzt verlege sie ihr Leben privat wie beruflich eben nach Oldenburg, berichtete Einrichtungsleiterin Martina Asche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.