• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Peplowski zu Gast in Wildeshausen

13.09.2008

WILDESHAUSEN Ken Peplowski ist derzeit die unumstrittene Nummer eins auf der Jazzklarinette. Am Montag, 15. September, 20 Uhr, gastiert der Amerikaner erstmals im Historischen Rathaussaal Wildeshausen mit seinem „Swing Sextett“. Vor 17 Jahren war der Musiker auf Tournee in Deutschland und ist seitdem auch dem deutschen Publikum ein Begriff. Bereits im Oktober 2006 war der Jazzmusiker in Wildeshausen zu Gast. Sein Sextett besteht aus folgenden Musikern: Enrico Tomasso (Trompete, Vocals), Mark Shane (Piano, Vocals), James Chirillo (Gitarre), Phil Flanigan (Bass), Gregor Beck (Schlagzeug). Das Sextett wird unter dem Motto „Music of the swinging small bands of the ’30 ’40“ auftreten und Songs von Teddy Wilson & Billie Holiday Groups, Lionel Hamptons Victor Recording Bands, Bunny Berigan,Count Basie und John Kirby covern. Allerdings verspricht Ken Peplowski, dieser Musik einen eigenen Stempel aufzudrücken.

Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro bei „plan b“ in Wildeshausen, Kirchstraße 1. Restkarten werden an der Abendkasse vorgehalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.