• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Religion: Pfarrstelle bleibt weiterhin unbesetzt

27.03.2010

HOLLE Seit Anfang des Jahres ist die Pfarrstelle der Ev.-luth.-Kirchengemeinde Holle-Wüsting  unbesetzt. Und das wird wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben. Am Dienstag hat sich der Gemeindekirchenrat gegen die einzige Bewerberin um dieses Amt, die Friesoyther Pastorin Katja Nolting, ausgesprochen. Am Donnerstag wurde die Entscheidung dem Oberkirchenrat in Oldenburg mitgeteilt.

„Der Gemeindekirchenrat hat sich mit einer doch sehr deutlichen Mehrheit gegen Frau Nolting ausgesprochen“, sagt Hans-Werner Kögel, Pressesprecher des Oberkirchenrats. Zwar obliege dem gemeinsamen Kirchenausschuss, in dem Mitglieder des Oberkirchenrates und gewählte Synodale vertreten sind, die letzte Entscheidung in dieser Angelegenheit. „Es ist aber davon auszugehen, dass der Einspruch der Kirchengemeinde Holle-Wüsting entsprechend gehört wird“, verrät Kögel. Schließlich müsse die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Pastorin und Gemeinde stimmen.

Schwierige Entscheidung

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es komme nicht häufig vor, dass ein Gemeindekirchenrat den einzigen Bewerber um die Pfarrstelle ablehne, betont der Pressesprecher. „Anhand der schriftlichen Begründung merkt man aber, dass der Kirchengemeinde diese Entscheidung nicht leicht gefallen ist.“ Die Gründe für die Ablehnung von Katja Nolting als neue Pastorin seien sehr ausführlich und für den Oberkirchenrat „verständlich und nachvollziehbar“ dargelegt worden, so Kögel.

Am 13. April wird der gemeinsame Kirchenausschuss über dieses Thema beraten. Darüber hinaus wird die zuständige Personalreferentin, Oberkirchenrätin Annette-Christine Lenk, Gespräche sowohl mit der Kirchengemeinde Holle-Wüsting als auch mit Pastorin Katja Nolting führen.

Für die Kirchengemeinde geht es nun darum, eine geeignete Nachfolge von Pastor Gundolf Krauel zu finden. Frühestens Mitte April kann das neue Ausschreibungsverfahren gestartet werden. Vier Wochen läuft anschließend die Bewerbungsfrist, ehe sich der Bewerber bzw. die Bewerberin der Kirchengemeinde Holle-Wüsting vorstellen kann.

Nach Ansicht von Pressesprecher Hans-Werner Kögel wird es deshalb mindestens ein halbes Jahr dauern, bis die Pfarrstelle in Holle-Wüsting besetzt werden kann.

Pastorin Katja Nolting wurde die Entscheidung über ihre Ablehnung am Freitag mitgeteilt. „Ich habe einen Brief vom Oberkirchenrat erhalten, in dem steht, dass sich der Gemeindekirchenrat gegen mich entschieden hat“, sagte Nolting auf NWZ -Anfrage. Zu den Gründen für die Ablehnung seien jedoch keine Angaben gemacht worden.

Von Pfarrstelle entbunden

Katja Nolting war zuletzt Pfarrerin der evangelischen Michaelis-Kirchengemeinde Friesoythe (Kreis Cloppenburg). Nach einem Jahr war für die 41-Jährige allerdings wieder Schluss, im Juni vergangenen Jahres wurde sie von ihren Amtspflichten in Friesoythe entbunden. Schon zuvor hatte Nolting mehrfach die Pfarrstelle gewechselt.

Es seien persönliche Probleme mit einer Kirchenältesten gewesen, die ein Bleiben in Friesoythe unmöglich gemacht hätten, hatte Nolting bei ihrer Vorstellung vor der Gemeinde in der Heilig-Geist-Kapelle am vergangenen Sonntag betont.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.