• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Picknick in Sattelkammer

11.04.2009

Aktive Ferien verbrachten Kinder des Wildeshauser „Treffpunkts Mittendrin“: Am Dienstag war Familie Getrost auf der Forellenfarm in Hockensberg Gastgeber, wie Sozialarbeiterin Linda Vietor von der Stadt Wildeshausen berichtete. Gule Sead gelang es sogar, einen Fisch zu angeln. Am nächsten Tag ging es zum Taubenzüchter: Viktor Menzel stellte den Kindern auf seiner kleinen Datscha Im Hagen seine mehr als 100 Zuchttauben vor. Der dritte Tag

stand ganz im Zeichen der Pferde. Mechthild Rolfes und Marten Schulte führten die Treffpunkt-Kinder über das großzügige Gelände in Bargloy. Auf „Fipps“ durften die Kinder einige Runden in der Halle reiten. Von den acht Wochen alten Jack-Russel-Welpen mit Großmutter „Vicki“ waren die Kinder so begeistert, dass sie die Prachtkerle eigentlich mit nach Hause nehmen wollten. Der erlebnisreiche Nachmittag endete mit einem von „Mecki“ Rolfes vorbereiteten Picknick in der Sattelkammer.

Eine Geschenkidee für Kurzentschlossene zum Osterfest hat die Wildeshauserin Corinna Meier-Brand: Sie empfiehlt die zwei Bücher „Ich bin das Licht“ sowie „Die kleine Seele und die Erde“ von Neale Donald Walsch, erschienen in der Edition Sternenprinz Verlag. „Die Inhalte wollen Lebensvertrauen schenken, um in herzliche Lebenswege zu lenken“, sagt sie. Die 39 Jahre alte Mutter liest die Bücher nicht nur immer wieder gern ihren vier Kindern (11, 9 und je 7) vor, sondern auch Bewohnern der Diakonie Himmelsthür. Corinna Meier-Brand ist auch als ehrenamtliche Hospizbetreuerin tätig. Gemeinsam mit weiteren Helferinnen erhielt sie kürzlich die ersten Wildeshauser Ehrenamtskarten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu einer viertägigen Rundfahrt über Flüsse und Kanäle in Ostfriesland waren Ruderer und Kanuten des Wassersportvereins Wildeshausen gestartet. Bereits am ersten Tag mussten sechs Schleusen durchfahren werden, berichtete Vereinssprecherin Ingrid Klein. Viele Kilometer ging es durch das für seine Blumen bekannte Wiesmoor. Weitere Stationen waren Emden und Leer. Auf

der Ems mussten die Wassersportler gegen Wind und Wellen ankämpfen. Am letzten Tag ruderten und paddelten sie mit der Flut die Leda aufwärts bis Barßel. Da die natürlichen Flüsse von der Tide abhängig sind, war es für den Fahrtenleiter Hartmut Lindner eine knifflige Aufgabe gewesen, die Route so zu planen, dass man den Flutstrom nutzen konnte.

Mit einem Geburtstagsständchen überraschte der Männergesangverein „Liedertafel“ Wildeshausen seine Vereinswirtin Barbara Wolters. Sie war kürzlich 43 Jahre alt geworden. Mit Liedern wie „Hoch soll sie leben“ oder „Fiesta voller Fröhlichkeit“ wurde Wolters beim jüngsten Übungsabend empfangen. „Liedertafel“-Vorsitzender Klaus Denker bedankte sich für die jahrelange gute Betreuung der Sänger und überreichte einen Frühlingsstrauß. Jeden Mittwoch probt der Chor ab 19.30 Uhr im Restaurant Wolters unter der Leitung von Dirigentin Gisela Kröger. „Wir freuen uns jederzeit über Nachwuchs“, sagte Vereinssprecher Peter Hahn. Die wenigsten wüssten, dass der MGV sein Repertoire modernisiert habe und inzwischen sogar Lieder aus Musicals wie „König der Löwen“ singe.

Hinschauen und Freude daran haben: Dazu möchte die Steinloger Künstlerin Heidi Rocker Betrachter ihrer Bilder einladen. Die Malerin wählt kräftige Farben für ihre Bildnisse, die Lebensfreude ausstrahlen. 13 dieser farbenfrohen Werke sind jetzt in der Buchhandlung Bökers am Markt von Jens Fröhlke zu sehen – womit die dortige Dauerausstellung mit Acrylbildern von Heidi Rocker ein neues Gesicht bekam. Auch in Schaufenstern in der Wittekindstadt seien ihre Bilder zu sehen, verrät sie: eine „Schuh-Bilder-Serie“ beim Schuhhaus Piening, Acrylbilder im Naturkostfachgeschäft Flax.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.