+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Bundesliga-Rekord geknackt
Lewandowski stellt 40-Tore-Rekord von Müller ein

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Sockenball: Prinzessinnen auf dem Laufsteg

06.02.2012

SANDKRUG Während draußen vor der Großraumsporthalle an der Schultredde frostige Temperaturen herrschten, heizte am vergangenen Sonnabend drinnen die TSG Hatten-Sandkrug ihren kleinen Gästen mit heißen Rhythmen beim Kindersockenball ordentlich ein.

Bereits wenige Minuten nach dem Beginn der Veranstaltung füllte sich die Sporthalle mit zahlreichen Vampiren, Hexen, Piraten oder Prinzessinnen. Den phantasievoll kostümierten Fasching-Fans bot sich auch in diesem Jahr ein buntes Programm mit allerlei Tobe- und Spielmöglichkeiten. Kletter- und Springgeräte sorgten für Kurzweil. Schnell herrschte überall dichtes Gedränge, nicht nur am Eingang der Gespensterhöhle. Derweil konnten sich die Eltern am reichhaltigen Kuchenbuffet stärken. Wie immer kommen die durch Kaffee- und Kuchenverkauf erzielten Einnahmen der Vereinsjugend zugute.

Für großartige Stimmung sorgten die drei Animateurinnen Maila Maurer, Emma Fenne und Sina Tadken. Sie flitzten durch die Reihen der Nachwuchs-Narren und zogen nahezu jedes Kind in ihren Bann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonderer Höhepunkt sollte diesmal der Laufsteg sein, sagte die Pressesprecherin der „Green Spirits“, Uschi Hübner. „Es sollte keinen Wettkampf unter den Kindern geben, wer das schönste Kostüm hat. Das wäre unfair, da sich jeder letztlich Mühe gegeben hat. Somit kann jedes Kind über diesen Laufsteg flanieren und sich von seinen stolzen Eltern fotografieren lassen“, erklärte Hübner.

Für weitere Showeinlagen sorgten die Einradgruppe unter der Leitung von Heike Büsselmann und die Turnkinder mit ihrer Katzenchoreographie. Auch die „Green Spirits“ zeigten dem begeisterten Publikum professionell ihr Können, auch wenn am Abend noch ein weiterer großer Auftritt der Gruppe in Leer im Terminkalender stand. Ein besonderes Lob ging an das Organisationsteam, das mit Hingabe diesen gelungenen Nachmittag geplant hat.

Und so wird am Ende des Tages so mancher Cowboy seinen Colt und so mancher Spiderman sein Kostüm abgelegt haben und mit heiserer Stimme erschöpft ins Bett gefallen sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.