• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

39 Musikfreunde werden zu Chor

27.02.2018

Prinzhöfte Menschen zum Singen zu bringen, das ist ihr Ding. Seit Jahren leitet Gisela Tamm Chöre, sie organisiert Chor-Urlaube in der Bretagne oder auch Chorwochenenden in Deutschland. Die Resonanz ist bemerkenswert – was sich auch am Wochenende im Mikado in Prinzhöfte zeigte: Zum 61. Mal hatte Gisela Tamm dorthin zum Chorwochenende eingeladen. Trotz Grippewelle kamen 39 Interessierte. „Das ist Vollauslastung“, freute sich die frühere Grundschullehrerin.

„Mit Flammenblättern...“ heißt die zweimal im Jahr stattfindende Veranstaltung, benannt nach einem Lied von Mikis Theodorakis. Das Prinzip ist schnell erklärt: Nicht Chöre nehmen teil, sondern Menschen, die gern singen – wobei allerdings Chorerfahrung vorausgesetzt wird. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sonst doch zu schwer ist“, erklärt Gisela Tamm. „Das Repertoire ist recht anspruchsvoll.“

Die Bremerin hatte sich das Leiten von Chören selbst beigebracht. Bei einem Freinet-Treffen war sie einmal „Grusella derer von Dur und Moll“ genannt worden, das sei jetzt ihr Künstlername, lacht sie.

Manche der Teilnehmer nehmen lange Wege auf sich, um mitzumachen. So auch am Wochenende: Aus Hannover, Wilhelmshaven oder Varel reisten Musikfreunde an, einige gar aus Mecklenburg-Vorpommern und Süddeutschland. „Viele sind Mehrfachtäter“, seien teils schon zum 40. Mal dabei, weiß die Chorleiterin, die ihre Veranstaltung als „relativ wiederkommensträchtig“ beschreibt. Andere seien zum ersten Mal gekommen.

Und das Programm? Gesungen werde, was Spaß macht – „von kirchlich bis Pop, von afrikanisch bis schwedisch“. Diesmal reichte die Bandbreite von Johannes Brahms’ „Waldesnacht“ über Cyndi Laupers „Time After Time“ bis zur russischen Weise „Bajuschki baju“.

Jeweils zum Abschluss geben die Teilnehmer ein, wie Gisela Tamm es nennt, „kleines Werkstattkonzert“ – mit drei- bis fünfstimmigen Beiträgen. Am Sonntag wurde der Chor vom Publikum mit riesigem Beifall gefeiert. Erst nach einer Zugabe („Oh, Donna Clara“) konnten die Musiker ihre Heimreise antreten.
  Mit zwei Chören wird Gisela Tamm am Programm der 20-Jahr-Feier des Mikado am 1. Mai beteiligt sein – mit dem Frauenquartett „Mama Giba“ und „Chorazon Bassum“.

Karsten Kolloge
Harpstedt
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2706

Weitere Nachrichten:

Grippewelle

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.