• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Programm maßgeschneidert für Ganderkeseer Arp-Schnitger-Orgel

02.09.2019

Dass die Ganderkeseer Kirche St. Cyprian und Cornelius mit ihrer kostbaren Orgel am Sonntagabend Ort des Abschlusskonzerts des zehnten Arp-Schnitger-Festivals im Musikfest Bremen war, ist dem Zusammenspiel zu verdanken, das die 1699 erbaute und noch überwiegend im Original erhaltene Orgel mit dem Kirchenraum eingeht. Vor rund 550 Gästen spielte Edoardo Bellotti auf der Orgel Solowerke und setze sie darüber hinaus auch als Continuo-Instrument ein. Weiterhin musizierten unter der Leitung von Wim Becu das Bläserensemble Oltremontano, das Arp-Schnitger-Ensemble und das Vokalensemble Cinquecento. Das groß besetzte Abschlusskonzert schlug einen Bogen von 1619 bis zum Todesjahr Schnitgers genau 100 Jahre später. Titelgebend für das „Dulcis Jesu“ überschriebene Abschlusskonzert war ein Werk Giovanni Gabrielis, das als „Sonata con voce“ für zwei Tenöre und begleitende Instrumente begann und sich danach in einer gewaltigen Steigerung auf eine 20-stimmige Besetzung ausweitete.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.