• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
Seine warme Stimme ist für immer verstummt
Hamburg
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Gunter Gabriel Ist Tot
Seine warme Stimme ist für immer verstummt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Radler trotzen dem Mai-Regen

02.05.2014
NWZonline.de NWZonline 2015-07-23T11:31:55Z 280 158

Schlemmer-Radtour:
Radler trotzen dem Mai-Regen

Wardenburg Günter Hülsebusch war vorbereitet: „Ich hab’ immer Regenzeug dabei“, sagte er und klopfte auf die Hartschalenbox auf dem Gepäckträger. Am Donnerstag die richtige Ausrüstung: Bis zum Nachmittag hatten die Teilnehmer der 11. Wardenburger Schlemmer-Radtour mit viel Nass von oben zu kämpfen. Waren es sonst schon bis zu 2000 Ausflügler gewesen, so verzichtete diesmal offenbar einige: Spürbar weniger Radler als sonst seien unterwegs, hieß es immer wieder an den Stationen. Außenpavillons und Biergärten blieben verwaist. Und mancher Radler wohl war mit nassen Hosen bereits wieder abgestiegen, als es am Nachmittag dann doch noch trocken wurde. Eine genaue Schätzung der Teilnehmerzahl wagte Rita Hildebrandt, Vorsitzende der Touristinformation „umtref“, am frühen Abend noch nicht – auch sie aber ging aus von „etwa der Hälfte“. Wichtig war ihr indes: Die, die mitmachen, hatten ihr Vergnügen trotz Regens.

Auch so waren am 1. Mai wieder auffällig viele Fahrradgruppen in der Gemeinde unterwegs, die die frische Luft und die Schlemmereien an den neun Tourstationen genießen wollten: von der Ofenkartoffel im Wardenburger Hof über Leberkäsebrötchen im erstmals angefahrenen Kletterzentrum in Hundsmühlen oder wärmende Rindersuppe im Oberlether Krug bis zum Kaffee im Museum Alte Ziegelei Westerholt. „Es kommen noch Tapfere“, freute sich dort Edgar Ruhm für den Ziegeleiverein, der reagiert hatte und neben Kurzführungen auch Regencapes anbot.

Gestartet werden konnte an jeder Station. Viele aber kamen zum Rathaus, wo die umtref-Mitarbeiter und Gästeführer am Morgen gut zu tun hatten: Galt es doch, nicht nur Teilnahmepässe auszugeben und Auswärtigen den Routenvorschlag für den 35-Kilometer-Rundkurs zu erklären, sondern auch selbstgebackenen Stuten sowie rund 1000 Joghurtbecher, vom Irma-Markt gesponsert, als kleine Stärkung anzubieten.

Günter und Marianne Hülsebusch aus Ovelgönne sowie Werner und Karin Thienken aus dem Stadland waren nur einige, die erstmals mit von der Partie waren – eingeladen von der Wardenburgerin Anita Hirschfelder. Für andere war die Schlemmer-Radtour bereits ein „Muss“ in ihrer Freizeitplanung. So radelten Waltraut und Dieter Claußen aus Oldenburg zum sechsten Mal mit – und schon die 15 Kilometer bis zum Start in Wardenburg hatten sie auf dem Sattel zurückgelegt. Erstmals mit E-Bike unterwegs war diesmal der Wardenburger Kurt Lehmann. Der 86-Jährige hat immer wieder Spaß an der Tour: „Man kommt unter Leute und trifft alte Bekannte.“

Spaß bereitete vielen auch die Suche nach einem Lösungswort. Findige ahnten wohl schon nach wenigen Stationen mit versteckten Buchstaben, was erfragt war – passenderweise „Kostprobe“.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis