• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Rapalje stehen viereinhalb Stunden auf der Bühne

06.11.2007

HUDE Das war Folkmusik mit Ausdauer: Fast viereinhalb Stunden stand die niederländische Folkband Rapalje am Sonnabendabend auf der Bühne des Huder Kulturhofes.

Geige, Tin-Whistle Teekistenbass, Ziehharmonika, Dudelsack, Bodhrán und Mundharmonika hatten Maceál, David, Dieb und William im Gepäck. Gespielt und gesungen wurden aber nicht nur schnelle Trinklieder und langsame Balladen, sondern auch irische und schottische Tänze. „Schade, dass so wenig Platz zum Tanzen ist“, bemerkte ein Besucher. „Aber trotzdem ist die Stimmung super.“

Das fanden auch die anderen der rund 350 Menschen, von denen viele im traditionellen Schottenkaro gekommen waren, und forderten lautstark nach weiteren Zugaben. Und die sollten sie bekommen. Bis 0.30 Uhr gab es noch Folk-Musik der Extraklasse.

Auch Martin von Maydell vom Vorstand des Vereins Pro Musica Activa, der das Konzert im Kulturhof veranstaltet hat, war begeistert: „Ein voller Erfolg, Rapalje macht einfach Spaß.“

Von Maydell freute vor allem, dass es der Band richtig gut gefallen habe in Hude, so dass „sie ja noch was hintendran gehängt haben.“

Im Moment laufen bei Pro Musica Activa schon wieder die Vorbereitungen für die nächsten „Celtic Days“. Vom 26. bis 31. März gibt es in Hude wieder ganz viel keltische Musik, 21 Workshops und sogar einen „Schottischen Ball“ mit Profitänzern aus ganz Deutschland.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.