• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Rustikal den 60. gefeiert

29.12.2016

Moorbek Die Bratwurst vom Grill vor dem weihnachtlich beleuchteten Vereinsheim des Camping-Clubs Bremen im Campingpark Gut Moorbeck schmeckte den 80 Campern am Dienstagabend sichtlich gut. Zum 60. Norddeutschen Wintertreffen des CC-Bremen und des Landesverbandes Weser-Ems im Deutschen Camping-Club waren die Campingfreunde mit Wohnanhänger oder Wohnmobil schon zu Weihnachten angereist.

Dabei nahmen sie zum Teil weite Anfahrten in Kauf. „Aus Berlin, dem Ruhrgebiet, Schleswig-Holstein und Hamburg haben wir diesmal Gäste hier“, erklärte Uwe Ahlers, bisheriger Schriftführer des Clubs. Manfred Riesop übernimmt die Aufgabe.

Schon vor Heiligabend sind die ersten Camper angereist. Offiziell ging das Wintertreffen am 2. Weihnachtsfeiertag los.

Zum 60-Jährigen hatten sich die Gastgeber einiges einfallen lassen. So zum Beispiel das „Partybüfett anno 1956“ im renovierten Clubhaus nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Hans Leschke. „Da haben wir sogar einen typischen Pilz mit Käse-Spießen vorbereitet und entsprechend zeitgemäß war die Musik“, hob Ahlers hervor. „Die Herren trugen Hosenträger und Fliege. Die Damen entsprechende Röcke aus der damaligen Zeit.“

In diesem Rahmen ehrte Oswald Selke, Landesverbands-Vorsitzender Weser-Ems im DCC, verdiente Mitglieder. Die silberne Ehrennadel erhielten Gundi und Hans Leschke sowie Hannelore und Dieter Bernert.

Leschkes sind so etwas wie die gute Seele des Clubs. Er als Vorsitzender und Koch, sie als Organisationstalent mit immer guter Laune. Dieter Bernert renovierte das Clubhaus. Seine Frau Hannelore hielt ihm dafür den Rücken frei, um ungestört arbeiten zu können.

Nach der Boßeltour am Dienstag und dem abendlichen Grillen stand der Mittwoch im Zeichen eines Tagesausflugs nach Bremen. Am Abend wartete ein Pannfisch-Essen im Clubhaus mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.

An diesem Donnerstag startet die Kohltour, am Freitag die „Kleine Rallye“ auf dem Clubplatz mit Pfannen-Giros-Essen am Abend und am Silvestertag wird nach dem Treffen am Lagerfeuer im Clubhaus das neue Jahr begrüßt. Am Neujahrstag reisen die Camper wieder aus Moorbek ab.

Seit 60 Jahren lädt der Camping-Club Bremen zum Norddeutschen Wintertreffen ein. Anfangs standen auf dem Platz nur Zelte. Geschlafen wurde noch auf Heu. Dann kam der erste Wohnwagen, meist etwas belächelt und als „Kirche auf Rädern“ betitelt, wie sich Ehrenmitglied und langjähriger Platzwart Hans Stöckmann erinnert. Viele Kinder waren immer dabei, für die der Weihnachtsmann am Heiligabend kam. Richtig schick wurde sich am Silvestertag zum Ball auf Gut Moorbeck gemacht.

Hans Stöckmann: „Alles hat seine Zeit. Und eines ist garantiert: Heute ist die gute, alte Zeit von Morgen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.