• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Besuch: Sänger stellen sich Radiohörern im Land vor

17.07.2017

Achternmeer /Hannover Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am Freitag, 14. Juli, unterhielten sich zwischen 12 und 13 Uhr Hildegard Hatzel, Horst Leverenz und Sabrina Lange mit Moderator Michael Thürnau über die Arbeit des gemischten Chors Achternmeer. Achternmeer besteht seit 200 Jahren – der Chor ist in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden.

Es gab Höhen und Tiefen, sagte der Vereinsvorsitzende Horst Leverenz. Er freut sich schon sehr auf die Jubiläumsfeier am 4. November. Dazu sind auch befreundete Chöre eingeladen. Immerhin noch sechs Gründungsmitglieder sind im gemischten Chor Achternmeer aktiv dabei, berichtet er stolz. Die Frauen haben die Zwei-Drittel-Mehrheit, aber „wir Männer wissen uns durchzusetzen“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Ein großes Lob geht an Dirigentin Alina Rötzer. Seit zwölf Jahren leitet sie den Chor – sogar Plattdeutsch versteht sie inzwischen, obwohl sie aus Rumänien kommt. Sie führt die Sängerinnen und Sänger sehr einfühlsam an die neuen Stücke heran, heißt es.

Sabrina Lange ist die jüngste Chorsängerin. Sie schätzt die Gemeinschaft, erzählt sie. Zwar wird noch immer auch altes Liedgut gesungen, aber das gesamte Repertoire sei doch sehr modern und vielfältiger geworden, sind sich die Sänger einig. Seit fast sieben Jahren ist Sabrina Lange im Chor und singt auch zu Hause viel mit ihrer Tochter. Ihr Mann ist „passiv“ – er kommt zwar mit zum Sängerball, aber zum Chorsingen konnte sie ihn nicht überzeugen – bisher.

„Musik ist für mich wichtig, vor allem das Singen.“ Hildegard Hatzel geht gern mit ihrem Mann gemeinsam zu den Chorproben. Sie nimmt ihre Noten mit nach Hause. Ihren Mann verpflichtet sie dann zum Mitsingen. Sie versucht immer, ihre Grenzen auszuweiten – manche Höhe im Sopran schaffe sie allerdings nicht mehr, gibt sie zu. Aber sie lernt noch immer gern neue Lieder. Schon früher mit ihrer Pfadfindergruppe hat sie viel gesungen. Die Musik begleitet sie schon seit langer Zeit und hält sie fit.

Der Chor tritt am 6. August bei der Jubiläumsfeier des Orters auf. Im Vorfeld dieser Feier ist am 31. Juli ein Übungsabend für alle interessierten Sangesfreunde in Achternmeer, damit dann am 6. August vielleicht noch viel mehr Leute zu Ehren des Ortes mitsingen und den Chor unterstützen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.