• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Artistik: Kraft, Grazie und ein Leben im LKW

24.08.2018

Sandkrug Das hat Seltenheitswert: Lisa Rinne und Andreas Bartl sitzen mit einer Tasse Tee gemütlich am Tisch von Lisas Eltern in Sandkrug. „Kommt ja darauf an, wie man Urlaub definiert“, gibt Lisa lächelnd zu bedenken. Die 30-Jährige ist Artistin und mit ihrem Partner Andreas Bartl (41) seit Jahren mit ihrem Zirkus „unARTiq“ in der ganzen Welt unterwegs.

Holländische Zirkus-Universität

Dass Lisa in Richtung Zirkus gehen würde, war eher eine spontane Idee. „Ich habe aber als Jugendliche bei den Green Spirits, einer Showakrobatikgruppe, geturnt und später auch bei der Zirkusschule Seifenblase in Oldenburg die Jüngeren unterrichtet. Das war aber hobbymäßig“, denkt sie heute zurück. Nach dem Abitur sei ihr aber eines klar gewesen: „Ich hatte genug von Klassenräumen und vom Lernen.“

Von der Leiterin der Zirkusschule Seifenblase sei ihr dann eine Uni in Holland empfohlen worden. An der Academy of Circus and Performance Art in Tilburg habe sie dann einfach mal die Aufnahmeprüfung versucht – und bestanden. „Und dann dachte ich mir: Warum eigentlich nicht?“, erzählt Lisa Rinne. Schon immer sei sie gerne gereist, habe neue Leute kennengelernt. „Das lässt sich super kombinieren“, weiß auch Andreas Bartl. Gebürtig aus dem Münchener Umland stammend, hat er bereits Mitte der 90er mit einer Gruppe von Freunden artistische Shows aufgeführt.

Leben in Brüssel

Eigentlich, weil er besser Französisch lernen wollte, ist er dann nach Belgien in eine Zirkusschule gekommen, in der für für ein paar Monate bleiben wollte. „Nun ja – es wurden drei Jahre“, erzählt er lachend. Er sei mit Shows aufgetreten. „Erst seit ich mit Lisa zusammen bin, mache ich auch Nummernprogramme.“ Inzwischen seit zehn Jahren kennen sich die beiden. In Köln wohnen sie – „aber eigentlich sind wir da fast nie“, resümiert Lisa Rinne. Zusammengerechnet seien sie weniger als drei Monate im vergangenen Jahr Zuhause gewesen.

Zuhause ist ein LKW

Ihr Zuhause ist jetzt ein ausgebauter LKW. „Den haben wir in einem Familienprojekt echt toll hergerichtet“, erinnert sich die 30-Jährige. Das mobile „Haus“ hat alles: natürlich auch eine Heizung, eine Küche und den „Wohlfühlfaktor“, wie Lisa und Andreas finden.

Und was macht das mit einer Beziehung, wenn man 24 Stunden am Tag zusammen ist? „Das läuft einfach“, sagen beide gleichzeitig. „Wir zerdenken die Beziehung nicht, ich habe das noch nie als Problem wahrgenommen“, sagt Andreas Bartl.

Flexible Planung

Gebucht werden Lisa und Andreas für alles Mögliche: Varietés, Straßenfeste, Kleinkunstprojekte. Lisas Spezialität ist das Turnen am sogenannten Schwungtrapez, Andreas zeigt Beeindruckendes am Chinesischen Mast. „Das Gute ist, dass wir ganz flexibel unsere Tage, unsere Trainingszeiten und Auftritte gestalten können. Das zieht aber auch mit sich, dass man schlecht abschalten kann“, gibt Andreas Bartl zu. Wirklich mal zwei Wochen in den Urlaub zu fahren und von nichts etwas mitzukriegen, das fiele ihnen beiden extrem schwer. „Aber das ist okay, wir haben es uns so ausgesucht und genießen diese Freiheit“, sagt Lisa Rinne euphorisch.  Wer die beiden live erleben will, kann das an diesem Freitag um 13 und 17.30 Uhr und Samstag um 11.30 und 16 Uhr in Oldenburg beim „Japz“ – einem Kleinkunstfestival. Auf dem Julius-Mosen-Platz werden sie das rund 8,5 Meter hohe Gerüst aufbauen.

Imke Harms Reporterin / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.