• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Aus Fischer Family wird ein Duo – mit Verstärkung

19.12.2017

Sandkrug An die Fischer Family werden sich noch viele erinnern. 2010 und 2013 haben Bea und Uli Fischer mit ihren Kindern jeweils eine CD mit eigenen Kompositionen auf den Markt gebracht. Vier Jahre weiter, sind die Kinder erwachsen geworden. Doch das Interesse an der Musik bleibt bestehen. Nun haben die beiden Eheleute eine dritte CD aufgenommen. „Auf und Ab“ lautet der Titel und lässt schon erahnen, was Uli Fischer bestätigt. „Die Texte sind anspruchsvoller geworden. Müssen nicht mehr kindgerecht sein.“

Der Komponist und exzellente Klavierspieler scheut sich auch nicht, schwierige Themen wie die Flüchtlingsproblematik zu vertonen. Ehefrau Bea singt in „Sei Willkommen“ darüber, wie es ist, vertrieben und in der Ferne nicht akzeptiert zu sein. Sohn Tim Fischer ist auf Liedern wie „Hätte ich noch eine Chance“ und „Ich bin anders als Du“ auch zu hören – er gibt auf dem Cajon den Rhythmus vor.

Die frisch erschienene CD – Kosten zehn Euro und erhältlich durch eine Mail (Ulrich.-Fischer@t-online.de) oder einen Anruf (Telefon  04481 7449) – ist übrigens ein kleines Hatter Projekt. Denn drei Lieder wurden gemeinsam mit dem Gemischten Chor Germania Sandhatten aufgenommen. Vier weitere Lieder singt Bea Fischer im Duett mit Manfred Scholz, dem Leiter des Sandhatter Chores. Die Fotos für das Booklet der CD hat der Sandkruger Martin Wielczynski gemacht.

Die Aufnahmen mit dem Gemischten Chor strömen eine ganz besondere Live-Atmosphäre aus. „Wir haben jeden Titel in einem Stück eingespielt. Da ist nichts im Tonstudio hinzugefügt worden“, verrät Uli Fischer. Gemeinsam bezogen alle Musiker an einem Sonntagvormittag den großen Saal im Gasthof Meyer in Huntlosen. Dort, wo der Sandhatter Chor regelmäßig probt, baute Carsten Ehlert (Tonstudio Naturesound) ein mobiles Studio auf. Uli Fischer brachte sein mobiles E-Piano mit. Das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen.

Alle anderen neun Titel entstanden im Oldenburger Tonstudio. Persönlich, gesellschaftskritisch, melancholisch, rhythmisch, nachdenklich und feierlich – das musikalische und textliche Spektrum der zwölf Titel ist breitgefächert. Anfang 2018 soll die CD auf einem Benefizkonzert in der Gemeinde vorgestellt werden. Doch sie eignet sich auch jetzt schon als perfektes Geschenk. Mit „Frieden auf Erden“ ist sogar ein Weihnachtslied dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.