• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Jubiläum: Sandkruger singen seit 60 Jahren

25.10.2010

STREEKERMOOR Männergesangverein „Geselligkeit“ nennt sich der Sandkruger Verein, der am Sonnabendabend im Gesellschaftshaus Ripken in Streekermoor seinen 60. Geburtstag gefeiert hat. Das tat er nicht im stillen Kämmerlein, sondern mit zahlreichen Vertretern anderer Vereine.

Nach einem Auftaktlied begrüßte Liedervater Fred Heinemann die Jubiläumsgäste, darunter Hattens stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Müller und Altbürgermeister Helmut Hinrichs (beide SPD). Heinemann freute sich auch über den Gemischten Chor Brettorf mit Dirigentin Ulrike Munzel und den Gemischten Chor Sandkrug mit Dirigentin Alina Rötzer, die beide den musikalischen Teil des Abends durch ihre Liedbeiträge mitgestalteten.

In seinem Rückblick erinnerte Heinemann an das Gründungsjahr 1950, als am 17. August laut Anwesenheitsliste acht Sänger im Vereinslokal „Gasthof Sandkrug“ ihr Debüt gaben. Schon am nächsten Singabend, dem 24. August 1950, konnten fünf neue Sänger begrüßt werden, womit sich der Chor innerhalb einer Woche fast verdoppelt hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie im Laufe der Jahrzehnte sich die Gaststätten änderten, in denen jeweils montags geübt wurde, so wechselten auch die Vorsitzenden von Hans-Georg Bruns über Dieter Wolken, Rolf Tönnies und Hartmut Zacher zu Helmut Diers, Günter Wellmann, Fred Heinemann und Ulrich Fischer. Auch bei den Dirigenten hat es in den sechs Jahrzehnten Wechsel gegeben. Nach Obermusikmeister a. D. Hans Röhricht führten Heinrich Wandscher (1958 bis 1969), Kurt Fischer (1969 bis 1974) und Gernot Wellmann den Taktstock.

Als „Schulmeister Wellmann“ 1993 aus gesundheitlichen Gründen die Aufgaben des Dirigenten nicht mehr wahrnehmen konnte, übernahm seine Tochter Ulrike diese Aufgabe bis zum heutigen Tag.

Nach dem Beitritt zum „Sängerbund Concordia“ wurden dem Verein Möglichkeiten eröffnet, bedeutsame Beiträge zum Kulturleben in der Gemeinde zu leisten. So richteten die geselligen Sänger die Bundessängerfeste 1985 und 1997 aus und schufen zwischen den beiden Kirchen einen idyllischen Festplatz. Auch die Maifeiern haben mit anderen Chorkonzerten einen festen Platz in ihrem Terminkalender.

Hans-Georg Bruns wurde für seine 25-jährige Tätigkeit als Liedervater mit einer Urkunde geehrt, die langjährige Dirigentin Ulrike Munzel erhielt ein Präsent.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.