• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Was Wale verdauen, bringt ihr Glück

03.09.2019

Schierbrok /Hannover „Gesundheit und viele schöne Jahre, in denen wir noch verreisen können“ – diesen Wunsch äußerte Marianne Meyer aus Schierbrok am Sonntag als Kandidatin in der NDR-Sendung „Bingo – die Umweltlotterie“. Das Reisen kann die 80-Jährige mit ihrem Mann Peter nun in die Tat umsetzen: Als Studiogast setzte sie sich im Bingo-Quiz gegen zwei Mitbewerberinnen durch – und wurde als Siegerin mit einer Reise nach Madeira im Wert von 3000 Euro belohnt.

Es war nicht das erste Mal, dass Marianne Meyer in der Lotterie-Show mit „Bingo-Bär“ Michael Thürnau Glück hatte: Bereits vor 15 Jahren nahm sie als Kandidatin teil und kehrte mit einem VW-Lupo als Gewinn zurück. Daher war die Schierbrokerin schon studio-erfahren, als sie jetzt erneut in die Live-Sendung eingeladen wurde, bei der sie sonst jeden Sonntag vor dem eigenen Fernseher mitspielt.

Die Studio-Kandidaten werden Woche für Woche unter allen Bingo-Teilnehmern ermittelt, deren Los keinen Gewinn erzielt. Marianne Meyer wurde zum zweiten Mal unter Zehntausenden gezogen. Mit ihrem Mann Peter fuhr sie am Sonnabend nach Hannover – für die Hotelunterbringung und ein Drei-Gänge-Menü am Abend sorgte der NDR. „Das war ganz toll“, berichtete die Rentnerin.

Am frühen Sonntagnachmittag ging es hinüber ins Landesfunkhaus: „Erstmal für Sprechproben und zum Schminken“, erzählte Marianne Meyer. In der Sendung hielt sie sich dann bei den Quizfragen von Moderatorin Jule Gölsdorf zunächst zurück und profitierte von falschen Antworten ihrer Konkurrentin aus Dülmen. Bei der entscheidenden Frage nach der Herkunft der Parfüm-Substanz Ambra drückte die Schierbrokerin dann aber als Erste den Buzzer – und lag richtig mit dem Tipp, dass der Stoff aus dem Verdauungstrakt von Pottwalen gewonnen wird. Kurz darauf bewies sie im abschließenden Duell mit einer Telefonkandidatin bei der Schätzfrage nach der Anzahl von Parzellen in einem internationalen Gemeinschaftsgarten erneut Nervenstärke – und hatte damit die Madeira-Reise sicher.

Wann es auf die portugiesische Atlantikinsel geht, weiß Marianne Meyer noch nicht. Erstmal wird sie wohl am nächsten Sonntag wieder bei der „Bingo“-Show vor dem Fernseher sitzen.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.