• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

SPENDE: Schlussakkord hat positiven Nachhall

05.05.2006

HATTEN Das Jugendorchester Sandkrug hinterlässt der Gemeinde 11 000 Euro. Das Geld soll laut Satzung für die Förderung der Jugendarbeit in Hatter Vereinen verwendet werden.

Von Stephan Onnen HATTEN - Der Schlussakkord erklang am Mittwochnachmittag im Hatter Rathaus: Karl-Heinz Bleiß und Karl-Heinz Beutler übergaben einen symbolischen Scheck über 11 000 Euro aus dem Vermögen des im Oktober vorigen Jahres aufgelösten Jugendorchesters Sandkrug (JOS) an Bürgermeister Helmut Hinrichs und Hauptamtsleiterin Marianne Wentzel. Bleiß war als letzter 1. Vorsitzender des 1971 gegründeten Ensembles gemeinsam mit seinem Kassenwart Beutler von der Mitgliederversammlung mit der Liquidation des Vereins beauftragt worden. Dass die Abwicklung des an einem dramatischen Mitgliederschwund gescheiterten Jugendorchesters einen positiven Nachhall für die Gemeinde hinterlässt, ist in der Vereinssatzung begründet: Darin steht, dass das Vermögen im Falle einer Orchester-Auflösung ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zur Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen der Gemeinde Hatten verwendet werden soll.

Beutler betonte, dass in dem Betrag keine Mitgliedsbeiträge stecken. Vielmehr würden sich darin Zuschüsse der Gemeinde sowie eine größere Versicherungssumme, die nach einem Wasserschaden an Instrumenten gezahlt worden war, wieder finden. „Als zu erkennen war, dass das Jugendorchester keine Zukunft mehr hat, haben wir das Geld zusammengehalten und nicht mehr für etwas ausgegeben, das dann sinnlos verpufft wäre“, erläuterte Kassenwart Karl-Heinz Beutler das Zustandekommen des stattlichen Betrages von 11 000 Euro, der noch ein bisschen erhöht werden dürfte, wenn sämtliche Instrumente veräußert sind. Nachdem bereits einige Instrumente aus dem Inventar an private Interessenten verkauft worden sind, ist geplant, den Restbestand gegen eine symbolische Summe dem Blasorchester Beckeln zu übergeben. In Beckeln gibt Ingo Poth, der letzte musikalische Leiter des Jugendorchesters Sandkrug, den Ton an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Bleiß und Beutler, die vor mehr als 20 Jahren durch die Mitgliedschaft ihrer Töchter in den JOS-Vorstand gerückt waren, ist die Abwicklung des von Heino Harms gegründeten und viele Jahre von Helmut Renken geleiteten Vereins eine „undankbare Aufgabe“. Auch Bürgermeister Helmut Hinrichs wusste nicht so recht, ob er über die 11 000 Euro strahlen oder traurig sein sollte: „Mit dem Jugendorchester haben wir einen starken Kulturträger verloren, der durch gegenseitige Besuche mit dem französischen Orchester ,Harmonie Municipale’ auch die Partnerschaft mit Auvers-le-Hamon geprägt hat.“

Hauptamtsleiterin Marianne Wentzel kann sich vorstellen, dass mit der Finanzspritze nun besondere Jugend-Projekte von Vereinen gefördert werden. Auf jeden Fall wird die Gemeinde den Liquidatoren gegenüber Rechenschaft über die Verwendung ablegen.

JugendOrchester Sandkrug hatte in seinen besten Zeiten 40 Mitglieder

Im vergangenen Herbst war das Jugendorchester Sandkrug nicht mehr zu retten gewesen – zuletzt gehörten dem Ensemble, das in seinen Hochzeiten bis zu 40 Mitglieder hatte, nur noch fünf spielfähige Musiker an. Der Abwärtstrend ließ sich auch durch einen Verzicht auf Beiträge nicht stoppen.

Einen Einbruch hatte das Sandkruger Orchester ausgerechnet zu seinem 20-jährigen Bestehen erlebt, als nach dem Abgang des damaligen musikalischen Leiters Stefan Flore ein Massen-Austritt Lücken in die Reihen riss. Wegen des Mitgliederschwunds musste der regelmäßige Proben- und Spielbetrieb dann im Jahr 2004 eingestellt werden. Im Oktober 2005 wurde die Auflösung beschlossen. Im letzten Schritt muss nun beim Amtsgericht die Austragung aus dem Vereinsregister beantragt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.