• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Aussteller halten Hof Kunst die Treue

10.10.2018

Schlutter „Kunsthandwerk & Selbstgemachtes“: Unter diesem Titel hat sich der herbstliche Basar auf dem Hof Kunst in Schlutter in den vergangenen zehn Jahren einen Namen gemacht. Seit 2008 veranstaltet Familie Kunst auf ihrer Diele mit einem festen Kreis von Helfern den beliebten Kunsthandwerkermarkt – in diesem Jahr kann also ein kleines Jubiläum gefeiert werden.

Am 20. und 21. Oktober ist es wieder soweit. Jeweils von 11 bis 18 Uhr werden auf dem Hof Kunst, Wildeshauser Landstraße 9 in Schlutter, Holz- und Textilarbeiten, Schmuck und Keramik, Dekoratives und noch viel mehr von diversen Ausstellern angeboten – viele von ihnen sind schon seit Jahren dabei. Dazu gibt es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, auch ein Mittagessen wird an beiden Tagen gereicht. Die Organisatoren hoffen auf viele Besucher, Parkplätze stehen wieder am Hof zur Verfügung.

Zur Tradition des Basars gehört es auch, dass mit dem Erlös aus dem Kaffee- und Kuchen-Verkauf Vereine und Projekte in der Gemeinde Ganderkesee unterstützt werden – zuletzt gingen die jeweiligen Spenden an den Förderkreis der Grundschule Lange Straße, den Hospizkreis, die Jugendfeuerwehr und Kinderhorte. „Diesmal soll das Geld aber vor Ort bleiben“, erklärt Herwig Kunst. Genauer: Der Neubau der Schieß- und Sportanlage des Schützenvereins und des TSV Hoyerswege wird unterstützt. Schließlich entstehe dadurch, so Kunst, eine Art Dorfgemeinschaftshaus, von dem alle örtlichen Vereine profitierten.

Hergen Schelling
Agentur Schelling (Leitung)
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2741

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.