• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musik: Museum hütet einen besonderen Nachlass

30.11.2017

Schlutter „Lass doch den Sonnenschein in dein Herz hinein“, tönt aus dem Lautsprecher. Auf der Anrichte stehen hunderte Platten, die Küche zieren Autogrammkarten, Fotos und Zeitungsartikel, weitere Berichte über die Sängerin füllen mittlerweile drei Aktenordner. Zwischen altem Mobiliar, Näh- und Schreibmaschinen haben Rudolf und Rainer Vosteen alles ausgestellt, was sie über Renate Kern finden konnten. Schließlich gehörte die Schlagersängerin zur Ortsgemeinschaft. Und jetzt gibt es wieder etwas Neues zu sehen.

Vor Kurzem kam das rund zehn Kilo schwere Paket aus Süddeutschland an. Georg Reindl aus Moosburg an der Isar waren Notenhefte der Sängerin in die Hände gefallen. Ein ehemaliger Akkordeonschüler hatte dem Musiklehrer die Hefte angeboten, die er nicht mehr benötigte. Was der Schüler nicht ahnte: Die Notenhefte stammen von Renate Kern. Im Internet fand Reindl dann das Heimatmuseum von Rainer und seinem Vater Rudolf Vosteen in Schlutter.

Hier und da sind wichtige Passagen gekennzeichnet, auf einer Ausgabe steht die Adresse der Managerin und auf vorderen Seiten ist auf vielen Exemplaren der Name der Sängerin notiert. Es bestehe kein Zweifel, sagt Rainer Vosteen. Es handelt sich tatsächlich um die Notenhefte der verstorbenen Sängerin, die ihre Karriere 1965 startete. Dabei sind sowohl Notenblätter ihrer eigenen Stücke, wie etwa „Alle Blumen brauchen Sonne“, aber auch Notensammlungen wie „100 weltbekannte südamerikanische Lieder und Tänze“, mit denen Kern vermutlich geübt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was sie mit den Noten machen wollen, wissen sie noch nicht genau, sagt Rainer Vosteen. „Vielleicht kommen sie hinter Glas und dann hängen wir sie auf“, überlegt der 54-Jährige.

Aber damit nicht genug: Renate Kerns Ehemann Klaus Hildebrandt kam wenige Tage nach Bekanntwerden der Notenspende vorbei, um dem Museum 19 verschiedene Schallplatten seiner Frau zu schenken. Dabei sind auch etliche mehrfach vorhanden, insgesamt waren 120 Platten im Karton, darunter „Wild Flowers“ und „Loneliness is just a point of view“, die die Sängerin später als Countrystar Nancy Wood veröffentlichte. Über eine Platte freuen sich Vosteens ganz besonders: „Meine Lieder – Mein Leben“ fehlte noch in der Sammlung.

Klaus Hildebrandt habe sich gar nicht zu erkennen gegeben, berichtet Rudolf Vosteen. Er habe ihn aber nach einigen Minuten erkannt, schließlich lebte das Paar früher nur rund einen Kilometer entfernt in der Straße „Auf dem Berge“ in Hoyerswege, wo sich Kern 1991 das Leben nahm. Der 79-Jährige nutzte direkt die Chance, eine Frage zu stellen, die ihn schon lange beschäftigt: „Warum wurde Renate Kern in Rostock beerdigt?“ Dort befinde sich das Grab seiner Eltern, habe Klaus Hildebrandt geantwortet.

Richtige Fans ihrer Musik seien sie eigentlich nicht gewesen, berichtet Rainer Vosteen. Doch als Schüler habe er es beeindruckend gefunden, dass eine Prominente direkt um die Ecke wohnt. Nach der Schule habe er oft an der Tür der Sängerin geklingelt und um Autogramme gebeten. Renate Kern habe freundlich auf seine Besuche reagiert. Auch an Dorffesten, wie etwa dem Osterfeuer, habe sie teilgenommen. Starallüren habe Renate Kern nie gehabt.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.