• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Märkte: Schöner Start in die Adventszeit

01.12.2014

Kirchhatten /Sandkrug Elegante Engel, adventliche Musik und Düfte sowie ein geduldig die Kinderwünsche entgegennehmender Weihnachtsmann – das erste Adventswochenende bescherte den großen und kleinen Bewohnern in der Gemeinde Hatten einen Vorgeschmack auf das nicht mehr ferne Weihnachtsfest. In Dingstede wurde am Sonnabend nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Jürgen Menzel in weihnachtsmarktähnlicher Atmosphäre gefeiert. In Sandkrug war der Adventsbasar am Sonntag, 1. Advent, wieder ein beliebtes Ziel – mehr darüber morgen in der NWZ.

Trotz des durchwachsenen Wetters war am Sonnabend und Sonntag der märchenhafte Adventsmarkt auf dem Hof zwischen Tee & Café und Druckereimuseum das Ziel vieler Gäste. Die Mischung stimmte: Es gab ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot, dazu viel Kunsthandwerk, Vorführungen mit und für Kinder im alten Pferdestall – u.a. mit Circus Sternchen – märchenhafte Lesungen mit Rudolf Plent und Helga Popken sowie eine besonders stimmungsvolle Feuershow. Die meisten Streicheleinheiten bekam am Sonntag definitiv Pony Calimero, das in seinen Satteltaschen Mandarinen und Nüsse für die Besucher bereithielt.

Der Kulturkreis Sandkrug war mit der Resonanz seines zweiten Adventsmarkts zufrieden. „Der Sonntag war deutlich stärker besucht, aber auch tags zuvor war ein ständiges Kommen und Gehen“, so Carsten Westdörp. Glückliche Gesichter auch im Druckereimuseum: Goldschmiedin Brigitte Habichtsberg hatte zehn Aussteller nach Sandkrug geholt, die hochwertiges Kunsthandwerk mit Bezug zur Drucktechnik anboten. Durch den Verkauf von 600 Losen für eine kurzfristig organisierte Tombola nahm der Förderverein außerdem wertvolles Geld für den Erhalt des Museums ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Getreu dem Motto zeigte Kirchhatten sich am Sonntag von seiner festlichen Seite. Die Kaufleute der Werbegemeinschaft Hatten hatten den Ort herausgeputzt und die Hauptstraße von 13 bis 18 Uhr in eine Fußgängerzone verwandelt. „Budenzauber“ und weihnachtliche Leckereien luden zum Verweilen ein. Eine Bimmelbahn übernahm den Transport zwischen Markt- und Strangmann-Platz. Nicht nur im „Deutschen Haus“ wurde Kaffee und Kuchen kredenzt, auch in den geöffneten Geschäften gab es Gebäck , Glühwein, Kinderpunsch und Kekse. Die Feuerwehrfrauen hatten sogar das Feuerwehrhaus in eine beheizte Cafeteria verwandelt und boten selbst gebackene Kuchen und Torten am reichhaltigen Büfett an.

Pünktlich um 15 Uhr strömten am Sonntagnachmittag die Kinder in Kirchhatten zum Marktplatz, als mit klingendem Geläut der Weihnachtsmann in einer von zwei Pferden gezogenen Kutsche vorfuhr und in einem bequemen Sessel in seiner Weihnachtsbude Platz nahm. Zwei kleine Engel halfen ihm dabei, den mit Geschenken prall gefüllten Sack die kleine Treppe hinaufzutragen, dann war er auch schon von der Kinderschar umringt. Über eine Stunde lang hörte er sich Gedichte und Wünsche der Kinder an. Erst als alle fertig waren, machte sich das Trio wieder auf den Weg.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.